Leipzig Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.leipzig-lese.de
Unser Leseangebot

Zu Gast in Weimar

George Eliot; deutsche Übersetzung: Nadine Erler

Zu den vielen Künstlern, die es nach Weimar zog, gehörte auch die englische Schriftstellerin George Eliot. Im Sommer 1854 verbrachte sie drei Monate im kleinen, doch weltberühmten Städtchen an der Ilm. George Eliots schriftlich festgehaltenen Eindrücke sind äußerst amüsant. Dieser Blick einer Fremden lässt Weimar in anderem Licht erschienen.

Broschüre, 40 Seiten, 2019


De Schnärlzche un de Lärche

De Schnärlzche un de Lärche

Lene Voigt

De Schnärlzche meenten: „Lärche, du bist dumm,

Hast uff dein Fäld doch gar gee Bubligum!

Drum gomme liewer rein in unsre Schtadt,

weil jeder hier fier Gunst Verschtändnis hat.“


„Nich in de Hand“, dat froh de Lärche lachen,

„Denn ausn Bubligum du ´ch mir nischt machen.

Ich diriliere niemals fier de Masse.

Ich iberlass ´ch eich Schnärlzchen uff dr Gasse.“

Bildnachweis

Kopfbild: Urheber Ómar Runólfsson

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Leibzig is scheene raus
von Edwin (Pseudonym: Bliemchen) Bormann
MEHR
Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen