Leipzig Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.leipzig-lese.de
Unser Leseangebot
Strandgut
Ein Inseltagebuch

Berndt Seite

Die Ostsee ist ein Sehnsuchtsort, an dem man seine Gedanken mit dem Meer schweifen lassen kann. Beim Anblick der Wellenbewegungen kommen Erinnerinerungen an das Auf und Ab des Lebens auf. In eindrucks- und stimmungsvollen Bildern beschreibt Berndt Seite in seinem Tagebuch philosophische Reflexionen in Rückblick auf sein privates und poltisches Leben. Das raue und derbe Klima der Ostsee, die verschiedenen Jahreszeiten am Meer haben dabei ihren ganz eigenen Charme und helfen ihm, alte Dinge abzustreifen und wieder zu sich selbst zu finden.

Beschauliche Bilanz

Beschauliche Bilanz

Lene Voigt

Zu Neijiahr hatt'ch mer vorgenomm,

De Daache alle, wiese gomm,

Zu gondrolliern druff, obse nich

'ne gleene Freide hamm fier mich.

 

Un wärklich, änne Gleenichgeet

Zum Frei'n gab's bei mir jederzeet.

Jn mein Galänder malte ich

Drum unter jeden Daach ä Schtrich.

 

Un wie nu's Jahr zu Ende war,

da zählt ich deitlich, zählt' ich glar

Dreihundertfinfunsächzich Freiden.

(Dadsächlich, ich bin zu beneiden.)

Weitere Beiträge dieser Rubrik