Leipzig Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.leipzig-lese.de
Unser Leseangebot

Wilfried Bütow
Kennst du Heinrich Heine?

Kunstfertig in vielen Genres, geht Heine souverän mit den Spielarten des Komischen um, erweist sich als ein Meister der Ironie und der Satire und weiß geistreich und witzig zu polemisieren.
Doch hatte er nicht nur Freunde. Erfahre mehr vom aufreibenden Leben Heines, wie er aus Deutschland fliehen musste, in Paris die Revolution von 1830 erlebte und den großen Goethe zu piesacken versuchte.


 

Hymne an den Kaffee

Hymne an den Kaffee

Lene Voigt

Eismann Semenowsky: Dame mit Kaffetasse. Bild: Wikimedia Commons gemeinfrei
Eismann Semenowsky: Dame mit Kaffetasse. Bild: Wikimedia Commons gemeinfrei

"Dr gaffee is fier alles gut",
Belehrte mich Frau Grassen,
"'sgibbt nischt, wo där nich hälfen dut,
Se genn sich druff verlassen.

Bei galten Fießen, Liewesweh,
Bei Gobbschmärz un bei Reißen,
Da is ä Schlickchen Bohngaffee
Nich hoch genug zu breisen.

Im Lähm gibbt's geene Laache, wo
Dr Gaffee dät verfählt sin,
De ältsten Baare machtr froh,
Wie lang se ooch vermählt sin.

Un schteht dr Mänsch vor ä Entschluß
Un gann sich schwär entscheiden,
Ä richtcher Gaffe-Iwerguß
Wärd sei Gehärne leiten.

Solange noch mei Gaffeedobb
Schteht in dr Ofenrähre,
Find ich de ganze Wält dibbdobb,
Da schert mich gee Gemähre."

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Ä philosophisches Geimiedhe
von Edwin (Pseudonym: Bliemchen) Bormann
MEHR
Theodor Doppelburg oder Ä hochdeitscher Leibz’ger
von Edwin (Pseudonym: Bliemchen) Bormann
MEHR
Dr Sänger
von Lene Voigt
MEHR