Leipzig Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.leipzig-lese.de
Unser Leseangebot

Hans-Jürgen Malles
Kennst du Friedrich Hölderlin?

Seine Werke gehört neben denen Goethes und Schillers zu den bedeutendsten der deutschen Klassik, auch wenn sein Leben im Wahnsinn endete. Eine Hinführung zum Verständnis von Hölderlins Persönlichkeit und Werk bietet Deutschlehrer Malles hier. Der Leser erhält Einblicke in ein facettenreiches Leben voller Höhen und Tiefen und darf teilhaben an Hölderlins Begeisterung für die Französische Revolution und die griechische Antike. Auch die Liebe zu Susette Gontard soll nicht unerwähnt bleiben.

Hymne an den Kaffee

Hymne an den Kaffee

Lene Voigt

Eismann Semenowsky: Dame mit Kaffetasse. Bild: Wikimedia Commons gemeinfrei
Eismann Semenowsky: Dame mit Kaffetasse. Bild: Wikimedia Commons gemeinfrei

"Dr gaffee is fier alles gut",
Belehrte mich Frau Grassen,
"'sgibbt nischt, wo där nich hälfen dut,
Se genn sich druff verlassen.

Bei galten Fießen, Liewesweh,
Bei Gobbschmärz un bei Reißen,
Da is ä Schlickchen Bohngaffee
Nich hoch genug zu breisen.

Im Lähm gibbt's geene Laache, wo
Dr Gaffee dät verfählt sin,
De ältsten Baare machtr froh,
Wie lang se ooch vermählt sin.

Un schteht dr Mänsch vor ä Entschluß
Un gann sich schwär entscheiden,
Ä richtcher Gaffe-Iwerguß
Wärd sei Gehärne leiten.

Solange noch mei Gaffeedobb
Schteht in dr Ofenrähre,
Find ich de ganze Wält dibbdobb,
Da schert mich gee Gemähre."