Leipzig Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.leipzig-lese.de
Unser Leseangebot

Wir machen Theater

kurze Theaterstücke für integrative Kindergruppen

Christina Lange und Florian Russi

Leibzig is scheene raus

Leibzig is scheene raus

Edwin (Pseudonym: Bliemchen) Bormann

Die Markgrafen von Meißen Otto II. (1156–1190) und Albert (1190–1195); Fürstenzug, Dresden. Foto:JanJo.
Die Markgrafen von Meißen Otto II. (1156–1190) und Albert (1190–1195); Fürstenzug, Dresden. Foto:JanJo.

Da, mer stak in vollsten Sinne
Noch in Middelalder drinne,
Gam ämal ber Extrazug
Markgraf Oddo uf Besuch.

»Meine Leibziger Getreien«,
Sprach er, »'s dhut mich sehre freien-
Eich nach langen Trennungkswehn
Wiedrum fis-á-fis ze stehn.

»Doch um daß ihr gennt ermessen,
Wie mei Herz eich nich vergessen,
Spend' ich eich diß Bergament
Jetzo als Geschenkspressent.

»Nämlich: von den heit'gen Zeiden
Bis in alle Ewiggeiden
Soll -- hier nehmt es schriftlich hin -
Dreimal Leibz'ger Messe sinl«

Un gaum war das Wort gesprochen,
Fingk ä Hämmern ahn un Bochen,
Un 's erhob mit Fehemens
Sich der erschde Cärgus Rens.

Standebede* dizionirde,
Weil se Gunstdrangk in sich spierde,
Ooch de Wittwe Magnus schon
Um dramat'sche Gonzession.

Wärschtchenbuden, Garruselle,
Dauchden uf mit Blitzesschnelle;
Uf zwee Meilen war de Luft
Ringks erfillt mit Kräbbelduft.

Bald ooch trieb's de fernsten Zonen
Diesen Deepse beizewohnen;
Juwel ging von Haus ze Haus:
Jetzt is Leibzig scheene raus!

*Stante pede - Stehenden Fußes = sofort, unverzüglich

Quelle

Bormann, Edwin: Leibz'ger Allerlei. München o. J.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Theodor Doppelburg oder Ä hochdeitscher Leibz’ger
von Edwin (Pseudonym: Bliemchen) Bormann
MEHR
's Gewandhaus
von Georg Bötticher
MEHR
De Domade
von Lene Voigt
MEHR