Leipzig-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Leipzig-Lese
Unser Leseangebot

London kommt!

Pückler und Fontane in England

Klaus-Werner Haupt

Hardcover, 140 Seiten, 2019

Im Herbst 1826 reist Hermann Fürst von Pückler-Muskau erneut auf die Britischen Inseln, denn er ist auf der Suche nach einer vermögenden Braut. Aus der Glücksjagd wird eine Parkjagd, in deren Folge die Landschaftsgärten von Muskau und Branitz entstehen. Auch die Bewunderung für die feine englische Gesellschaft wird den Fürsten zeitlebens begleiten.

Theodor Fontane kommt zunächst als Tourist nach London, 1852 als freischaffender Feuilletonist, 1855 im Auftrag der preußischen Regierung. Seine journalistische Tätigkeit ist weitgehend unbekannt, doch sie bietet ein weites Feld für seine späteren Romane.

Die vorliegende Studie verbindet auf kurzweilige Art Biografisches mit Zeitgeschehen. Die Erlebnisse der beiden Protagonisten sind von überraschender Aktualität.

Albert Lortzing in Demut(h)

Albert Lortzing in Demut(h)

Dipl.-Päd. Ursula Brekle

Altes Theater Leipzig.
Altes Theater Leipzig.

Der Komponist, Schauspieler, Librettist und Kapellmeister Albert Lortzing wurde am 23. Oktober 1801 geboren. Zu seinem 220. Geburtstag wird diese Anekdote aus seiner Leipziger Schauspielzeit nacherzählt. In dieser Zeit drangsalierte ihn ein übermächtiger Zensor, der Geheimrat Demuth.

 

Lortzing konnte es, obwohl er verwarnt war, nicht lassen, auf offener Bühne kritische Anspielungen auf regionale Ereignisse einzufügen. Demuth sorgte für die Bestrafung: 1 Tag Haft. Aus der Haft entlassen, feierte ihn in der nächsten Vorstellung das Publikum enthusiastisch. Er trat nach vorn, hob seine Arme und sagte lächelnd: „Verehrte Freunde, gern würde ich einige Worte sagen, doch Demut(h) verbietet es mir.“ Nach einer kurzen Stille jubelten ihm die Zuschauer begeistert zu. Man hatte verstanden.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Faschings-Festlied
von Richard Schmidt-Cabanis
MEHR
Arthur Nikisch und die Schlussfuge
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
MEHR
Anekdoten zu Kurt Masur
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
MEHR
Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen