Leipzig Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.leipzig-lese.de
Unser Leseangebot

Winckelmann im Kreise der Gelehrten

Klaus-Werner Haupt

Das Gemälde "Winckelmann im Kreise der Gelehrten in der Nöthnitzer Bibliothek" von Theobald Reinhold Anton Freiherr von Oer steht im Mittelpunkt dieser Abhandlung über Winckelmann. Es dient dem Autor als Vorlage für eine kurze szenische Darstellung, in der die Geisteshaltungen und die Kontroversen der zwölf Gelehrten sichtbar werden.
Insgesamt besteht das Heft aus drei Teilen. Einem Kurzabiss zum Maler von Ohr, dessen Bild im Mittelpunkt steht, dann der szenischen Abhandlung, die das Bild zum Leben erweckt. Anschließend wird in einem wissenschaftlichen Abriss Winckelmann als Wegbereiter der Weimarer Klassik abgehandelt.

Silvesterbunsch

Silvesterbunsch

Lene Voigt

Beginn des Neuen Jahres in Deutschland
Beginn des Neuen Jahres in Deutschland

Um zähne, da sinse noch alle normal,

Dann rammelnse nein ins Silvesterlogal.

Um elfe wärd's jedem schon langsam rächt warm,

Sanft gollert dr Gliehbunsch durch Maachen un Darm.

Um zwelfe brilln alle "Brost Neijahr!". Un schon

Schwankt hin und schwankt här mancher Mudder ihr Sohn.

Um eens, wenn de meerschten sähn dobbelt de Wält,

Wärd nochmal von vorne ä Gräggchen beschällt.

Um zweeä rutscht mancher so sacht untern Disch,

Sei Nachbar, der feixt bloß un fiehlt sich noch frisch.

Da sieht mersch mal wieder: dr Algohol

Wäärcht viele bald ab un dut andern scheen wohl.

Bildnachweis

Beide Bilder stammen aus Wikimedia Commons, beide sind gemeinfrei.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Bratäbbel
von Lene Voigt
MEHR
Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen