Leipzig Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.leipzig-lese.de
Unser Leseangebot

Roland Opitz
Kennst du Fjodor Dostojewski?

Das Leben Dostojewskis glich einer Achterbahnfahrt: stetig pendelnd zwischen Verehrung und Verachtung, zwischen Erfolg, Spielsucht und Geldnot. Mit 28 Jahren wurde er wegen revolutionärer Gedanken des Hochverrats angeklagt und zum Tode verurteilt, landet dann aber im sibirischen Arbeitslager.
Er gilt als Psychologe unter den Schriftstellern, derjenige der hinab schauen kann in die Abgründe der menschlichen Seele. Diese Biografie ist gespickt mit Auszügen aus seinen Meisterwerken sowie mit einigen seiner Briefe, die einen offenherzigen Menschen zeigen.

D a u w ä d d e r

D a u w ä d d e r

Lene Voigt

   Urheber: Tomwsulcer
Urheber: Tomwsulcer


Von dn Dächern dräbbelt’s nunter,

Denn de Sonne scheint schon munter.

Alle Räster vom Gefrorn

Hamm jetz de Fassong verlorn.


Frehlich bläddscherts um de Gassen,

Lauter Matsch s'gommt in-geflossen-

In dn Leiten ihre Sohln

Drängt was Nasses sich verschtohln.


Gägger schon de Schnärlzche hubben.

Viele Mänschen hamm dn Schnubben,

Jeder Dritte schnieft un nießt.

Mit een Worte: Alles fließt.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Der große Schlussvergaufsdag
von Edwin (Pseudonym: Bliemchen) Bormann
MEHR
Mei Leibzch
von Lene Voigt
MEHR
De Bliemchenrache
von Lene Voigt
MEHR