Leipzig-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Leipzig-Lese
Flyer zum Lichtfest in Leipzig
Leipziger Losungen

Leipziger Losungen

Friedemann Steiger

Montagsdemonstration in Leipzig Oktober 1989. (1)
Montagsdemonstration in Leipzig Oktober 1989. (1)

 

Auf einer der ersten Demos.

Wir wollen freie Wahlen.

Der Staat braucht neue Männer.

Wir sind das Volk.

 

Kirche, wir danken dir.

Wir fordern Freiheit.

Vierzehn Tage nach der Wende,

geht die Diktatur zu Ende.

 

Reisefreiheit.

Bildungsreform.

Wir sind bereit

zum Volksentscheid.

 

Kein Vertrauen zu Wahlbetrügern.

Mindestrente für ZK.*

Egon schlag die Mauer ein.

Wir brauchen jeden Mauerstein.

 

Egon Krenz. Wir sind nicht

deine Fans. SED,** das tut Weh!

Schnitzler in den Tagebau.

Schnitzler in den Hungerturm.

 

Stasi raus! Stasi in die Volkswirtschaft!

Schämt euch was. Faultierfarm.

Wir verdienen euer Geld.

 

Neues Forum zulassen.

Ziviler Ersatzdienst.

Margot pflege deinen Erich.

Egon zur Entziehungskur.

Keine vormilitärische Ausbildung

in unseren Schulen, Universitäten.

 

* ZK Zentralkomitee

** SED Sozialistische Einheitspartei

Das Programm zum Lichtfest 2022 konnten sie aufrufen:

https://www.lichtfest.leipziger-freiheit.de/programm-2022.html

Quelle

Friedemann Steiger: Meine Heimat war die DDR nicht – aber sie war dort, wo meine Heimat ist. Engelsdorfer Verlag, Leipzig 2021

 

Bildnachweis

 

Kopfbild: Briefmarke aus Wikimedia – gemeinfrei.

 

Abb. 1: 30.10.89 Leipzig: Demonstration

In Leipzig gingen mehrere tausend Einwohner auf die Straße. Mit der Demonstration auf dem Karl-Marx-Platz forderten sie wiederholt die Kommunalpolitiker der Stadt auf, öffentlich zur Situation Stellung zu nehmen.

Quelle: Bundesarchiv, Bild 183-1989-1030-033 / CC-BY-SA 3.0

Teaser links: Flyer Lichtfest. Rechte Leipzig Tourismus und Marketing GmbH

Weitere Beiträge dieser Rubrik

600 Jahre Universität Leipzig
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
MEHR
Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen