Leipzig-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Leipzig-Lese
Unser Leseangebot

Frank Meyer

Raum 101
Erzählungen über Männer

Von dem Konflikt mit dem Vater beim Froschschenkeljagen, den abenteuerlichen Gefühlen einer Kinderliebe, den bleibenden Momenten mit dem besten Freund, die erschütternden Erlebnisse beim Bund...teils einfühlsam, teils derb erzählen die Geschichten dieser Sammlung, wie Jungen und Männer sich in verschiedenen Lebensabschnitten bewähren... oder wie sie versagen. 

Katastrophe

Katastrophe

Christine Brandt-Borse

 

Ich weiß nicht mit meiner Tasche wohin

Sie ist so wichtig und doch so schwer

Es sind meine ganzen Papiere darin

Alles schriftlich, denn mein Kopf ist leer

 

Krieg, das Wort ist so n ah, unheimlich schrill

Die Tasche gibt mir alle Sicherheit

Und den inneren Frieden, den ich will

Aber das alles ist zur Zeit viel zu weit

 

Stark bedrohlich, zur Krankheit geworden

Finde keine Ruhe innen, außen

Was gibt es nur für grausame Horden

Lassen Frieden für ihren Egoismus sausen

 

Nicht nur in meinem Hirn ist viel Schwere

In der Hand liegen sie, die Gewichte

Wohin geht die schicksalhafte Schere

Wo bleiben Bücher, meine Geschichte

 

Ist das alles überflüssige Last

Wen wird das nach mir interessieren

Wer kommt in diesen Kämpfen an die Macht

Ein jeder kann nur schmerzhaft verlieren

 

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Der stürmische Morgen
von Johann Ludwig Wilhelm Müller
MEHR
Zu Neujahr
von Wilhelm Busch
MEHR
Himmelskinder
von Heinrich Vierordt
MEHR
Die Sperlinge
von Joseph von Eichendorff
MEHR
Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen