Leipzig Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.leipzig-lese.de
Unser Leseangebot

Familie Stauffenberg: Hitlers Rache

Ursula Brekle

Nina Schenk Gräfin von Stauffenberg war als Ehefrau von Claus Schenk Graf von Stauffenberg, der Schlüsselfigur im Widerstand gegen Hitler, von Anfang an in die Widerstandspläne ihres Mannes einbezogen. Sie bewies Mut und Stärke, obwohl sie nach der Ermordung ihres Mannes im Gefängnis und im KZ leben musste. Auch durch den Verlust von Angehö-rigen durchlebte sie eine leidvolle Zeit. Nach dem Attentat auf Hitler am 20. Juli 1944 drohte Himmler:
„Die Familie Stauffenberg wird ausgelöscht bis ins letzte Glied.“
Vor Ihnen liegt die spannungsreiche Geschichte, die beweist, dass es Himmler nicht gelungen ist, die Drohung wahrzumachen. Die jüngste Tochter von fünf Geschwistern Konstanze wurde noch während der mütterlichen Haft geboren. Sie berichtete vom 90. Geburtstag ihrer Mutter Nina, auf dem über 40 Nachkommen zusammengekommen waren. Die Nationalsozialisten haben trotz Hinrichtungen und perfider Sippenhaft nicht gewonnen.

Leipzig sah Pfingsten immer Schwarz - Bildergalerie

Leipzig sah Pfingsten immer Schwarz - Bildergalerie

Ist das noch schwarze Romantik? Hier werden knallige Farben und Formen gezeigt.
Das ist  Romantik pur, wenn auch ein wenig düster.

Oh, haben Sie schon einmal solch tolle Hüte gesehen...? In der Farbsymbolik steht die Farbe Violett für "königliche Tracht".

Und Teufelchen dürfen nicht fehlen. Mit wieviel Kreativität sind doch diese Kostüme und Kopfbedeckungen gestaltet.
Rot und Schwarz - ein Klassiker.
Ganz schick in der Oper. "Der Rosenkavalier" von Richard Strauss ist am  Pfingstsonntag von einigen Jüngern der Wave-Gotik-Szene besucht worden. Da war Toleranz des "normalen" Publikums gefragt, aber die Leipziger Bürger zeigten sich den Anforderungen gewachsen. Und --  was ist normal?
Fotos vom 08.06.2014 in Leipzig von Wolfgang Brekle.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Leipzig sieht Schwarz
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
MEHR