Leipzig Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.leipzig-lese.de
Unser Leseangebot

NEU

London kommt!

Pückler und Fontane in England

Klaus-Werner Haupt

Hardcover, 140 Seiten, 2019

Im Herbst 1826 reist Hermann Fürst von Pückler-Muskau erneut auf die Britischen Inseln, denn er ist auf der Suche nach einer vermögenden Braut. Aus der Glücksjagd wird eine Parkjagd, in deren Folge die Landschaftsgärten von Muskau und Branitz entstehen. Auch die Bewunderung für die feine englische Gesellschaft wird den Fürsten zeitlebens begleiten.

Theodor Fontane kommt zunächst als Tourist nach London, 1852 als freischaffender Feuilletonist, 1855 im Auftrag der preußischen Regierung. Seine journalistische Tätigkeit ist weitgehend unbekannt, doch sie bietet ein weites Feld für seine späteren Romane.

Die vorliegende Studie verbindet auf kurzweilige Art Biografisches mit Zeitgeschehen. Die Erlebnisse der beiden Protagonisten sind von überraschender Aktualität.

Neues zur Universität Leipzig

Neues zur Universität Leipzig

Eröffnung Neues Augusteum

Blick ins Neue Augusteum
Blick ins Neue Augusteum

Das Neue Augusteum wird seit dem Beginn des Wintersemesters 2012/13 offiziell für den Lehrbetrieb genutzt. Zum neuen Hauptgebäude der Universitat gehört das 800 Plätze bietende Auditorium Maximum, der größte Hörsaal der Universität.

Neben Verwaltungsräumen befinden sich das Universitätsrechenzentrum, Computerpools und
SprachIehrräume im Gebäude.

 

Ebenfalls zum Wintersemester hat die Fakultät für Mathematik und Informatik ihre neuen Räumlichkeiten in den Stockwerken über dem Paulinum bezogen. Zudem wurde eine Fahrradgarage unter dem Paulinum eröffnet, von der aus man schnell in die Lehr- und Büroräume gelangt.

 

Bewerberrekord

Die Uni hat in diesem Jahr erneut einen Ansturm von Studieninteressenten erlebt:

Bis zur Bewerbungsfrist am l5. September 2012 gingen über 32 000 Bewerbungen ein - noch einmal rund 500 mehr als im vergangenen Jahr.

 

Wie schon in den Jahren zuvor war im Beliebtheitsranking der einzelnen Fächer Psychologie der ,,Renner":

Hier kamen auf die 72 Studienplätze knapp 4 000 Bewerber.

 

Auch die Zahl der Anmeldungen für das neue Studienjahr des Seniorenkollegs ist rekordverdächtig:
Innerhalb der ersten vier Wochen waren bereits 1 100, also mehr als zwei Drittel cler vorhandenen Plätze gebucht.

Quelle:

LEIPZIG. alumni Lebenslanges Netzwerk, Ausgabe 7 vom Oktober 2012

Weitere Beiträge dieser Rubrik