Leipzig Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.leipzig-lese.de
Unser Leseangebot
Strandgut
Ein Inseltagebuch

Berndt Seite

Die Ostsee ist ein Sehnsuchtsort, an dem man seine Gedanken mit dem Meer schweifen lassen kann. Beim Anblick der Wellenbewegungen kommen Erinnerinerungen an das Auf und Ab des Lebens auf. In eindrucks- und stimmungsvollen Bildern beschreibt Berndt Seite in seinem Tagebuch philosophische Reflexionen in Rückblick auf sein privates und poltisches Leben. Das raue und derbe Klima der Ostsee, die verschiedenen Jahreszeiten am Meer haben dabei ihren ganz eigenen Charme und helfen ihm, alte Dinge abzustreifen und wieder zu sich selbst zu finden.

Die Nikolaikirche

Die Nikolaikirche

Dr. Gerhard Klein

Die Nikolaikirche wurde 1165 geweiht und ist die älteste und größte Kirche der Stadt. Von ihrem romanischen Ursprung sind heute noch Teile der Westfassade erhalten. Ab 1513 wurde das Gotteshaus zu einer gotischen Hallenkirche umgebaut und 1555 erhielt die Kirche den achteckigen Mittelturm. Die barocken Hauben der insgesamt drei Türme wurden in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts aufgesetzt.

Sehenswert ist die klassizistisch gestaltete Innenarchitektur. Besonders eindrucksvoll sind die 1784 bis 1797 geschaffenen Palmenkapitelle an den Säulen und die heitere Farbgebung des Innenraumes in den Farben Weiß, Rose und Apfelgrün.

Seit 1982 fanden in der Nikolaikirche regelmäßig Friedensgebete statt, die 1989 Ausgangspunkt für Demonstrationen gegen das Regime der DDR wurden. Eine Kopie der Palmensäulen aus dem Inneren der Kirche erinnert im Außenbereich als Gedenksäule an die Ereignisse von 1989.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Die Alte Handelsbörse
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
MEHR
Alte Nikolaischule
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
MEHR