Leipzig-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Leipzig-Lese
Unser Leseangebot
Auf der Suche nach Fips

Eine liebevoll illustrierte Vorlesegeschichte in mehreren Kapiteln für Kinder ab 5

Fips ist verschwunden. Wo kann ein kleiner Mäusejunge wohl verlorengegangen sein. Seine Freunde machen sich auf die Such nach ihm und erleben dabei eine Menge Abenteuer.

Persönlichkeiten

 

Als der Kaiserliche Rat Johann Caspar Goethe  1765 in Frankfurt am Main seinen 16jährigen Filius Johann Wolfgang  davon abbrachte, in Göttingen studieren zu wollen, und ihn überzeugte, sich  an der Universität in Leipzig einzuschreiben, wusste der alte, kluge und umsichtige Herr, was er tat. Sicher war auch das hohe Stipendium verlockend, das er dem Sohn dafür aussetzte.

Die Stadt übte als geistig-kulturelles Zentrum eine geradezu magische Anziehungskraft auf große Schriftsteller, Verleger, Musiker, Wissenschaftler und bildende Künstler aus. Es ist leicht, eine Fülle an berühmten Persönlichkeiten  aufzuzählen. Nur von einigen  können  Porträtskizzen gezeigt werden, deren Wirken besonders verdienstvoll war. Dabei werden Anekdoten  und geschichtliche Begebenheiten nicht zu kurz kommen. Lassen Sie sich  mitnehmen auf  dieser spannenden Spurensuche!

 

Wagner, Richard
Wagner, Richard
von Thomas Krakow
Der Komponist und seine Geburtsstadt Leipzig.
MEHR
Richard Wagner- das Genie
Richard Wagner- das Genie
von Prof.Dr.habil. Helmut Loos
Es "Wagner-t" in Leipzig: Das Wagner-Denkmal von Stephan Balkenhol wurde geweiht. Die Wagner-Vorstellungen "Das Rheingold" und "Die Meistersinger von Nürnberg" waren ausverkauft.
MEHR
Wiegand, Heinrich
Wiegand, Heinrich
von Prof. Dr. sc. Klaus Pezold
Die Wiederentdeckung eines bedeutenden Leipzigers.
MEHR
Richard Wagner und die Gräber der Familie in Leipzig
von Alfred E. Otto Paul
Seit Jahren hat sich die Wagner - Welt gerüstet. Den zahlreichen Gräbern der Wagner-Familie in Leipzig aber wollte man keinerlei Beachtung schenken. Wir werfen einen Blick darauf.
MEHR
Weizsäcker, Carl Friedrich von
Weizsäcker, Carl Friedrich von
von Dr. Konrad Lindner
Am 28. April 2007 starb er in Söcking am Starnberger See. Peter Debye sagte 1936: „...wir haben es hier mit einem ungewöhnlichen Talent zu tun, das in jeder möglichen Weise gefördert werden sollte.“
MEHR
Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen