Leipzig Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.leipzig-lese.de
Unser Leseangebot

Roland Opitz
Kennst du Fjodor Dostojewski?

Das Leben Dostojewskis glich einer Achterbahnfahrt: stetig pendelnd zwischen Verehrung und Verachtung, zwischen Erfolg, Spielsucht und Geldnot. Mit 28 Jahren wurde er wegen revolutionärer Gedanken des Hochverrats angeklagt und zum Tode verurteilt, landet dann aber im sibirischen Arbeitslager.
Er gilt als Psychologe unter den Schriftstellern, derjenige der hinab schauen kann in die Abgründe der menschlichen Seele. Diese Biografie ist gespickt mit Auszügen aus seinen Meisterwerken sowie mit einigen seiner Briefe, die einen offenherzigen Menschen zeigen.

Brekle, Prof. Dr. habil. Wolfgang

Brekle, Prof. Dr. habil. Wolfgang

Der Autor, 1930 in Leipzig geboren, wurde nach dem Abitur 1949 Lehrer an einer allgemeinbildenden  Schule. Von 1955 -1960 studierte er an der Universität Leipzig Germanistik, Geschichte, Philosophie, Psychologie und Pädagogik. Seine Lehrer waren unter anderen Karl August Korff, Theodor Frings, Rudolf Große, Hans Mayer, Ernst Engelberg, Walter Markov und Ernst Bloch. Nach dem Staatsexamen wurde er am Institut für deutsche Literaturgeschichte Assistent von Hans Mayer  und promovierte zum Thema „Schriftsteller im antifaschistischen Widerstand 1933-1945 in Deutschland", 1985  und 1990 als Buch im Aufbau-Verlag erschienen.

Von 1962 an  war er Dozent an der Pädagogischen  Hochschule Leipzig, nach der Habilitation  (1983) ordentlicher Professor der Didaktik des Literaturunterrichts (ab 1989)  und 1991/1992 Prorektor und Rektor der Pädagogischen  Hochschule.

Nach der Integration der Pädagogischen Hochschule in die Universität war Wolfgang Brekle bis zu seiner Emeritierung 1995 Professor für Didaktik des Literaturunterrichts an der Universität Leipzig.

Veröffentlichungen zur Literaturgeschichte (Innere Emigration, Ricarda Huch, Ernst Jünger u. a.), zur Muttersprach- und Literaturdidaktik ( Beiträge in:„Methodik. Deutschunterricht. Muttersprache", „Beschreiben und Erörtern", „Mündliches Darstellen" u. a.), und zur Geschichte des Faches Deutsch; Mitarbeit an Schulbüchern  und Unterrichtshilfen.

Seite 2005 gibt Wolfgang Brekle im Bertuch Verlag Weimar die Reihe „Bertuchs Weltliteratur für junge Leser" heraus. http://www.bertuch-verlag.com