Leipzig Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.leipzig-lese.de
Unser Leseangebot

Winckelmann im Kreise der Gelehrten

Klaus-Werner Haupt

Das Gemälde "Winckelmann im Kreise der Gelehrten in der Nöthnitzer Bibliothek" von Theobald Reinhold Anton Freiherr von Oer steht im Mittelpunkt dieser Abhandlung über Winckelmann. Es dient dem Autor als Vorlage für eine kurze szenische Darstellung, in der die Geisteshaltungen und die Kontroversen der zwölf Gelehrten sichtbar werden.
Insgesamt besteht das Heft aus drei Teilen. Einem Kurzabiss zum Maler von Ohr, dessen Bild im Mittelpunkt steht, dann der szenischen Abhandlung, die das Bild zum Leben erweckt. Anschließend wird in einem wissenschaftlichen Abriss Winckelmann als Wegbereiter der Weimarer Klassik abgehandelt.

Vierordt, Heinrich

Vierordt, Heinrich

Der Autor wurde am 1. Oktober 1855 in Karlsruhe geboren, wo er bis 1943 lebte. Er starb am 17. Juni 1945 in Hornberg. Er war ein Schriftsteller und Heimatdichter.

Sein Wirken wird nach seinem Tod sehr kritisch gesehen, weil er sich von Beginn an mit den Nationalsozialisten Deutschlands identifizierte. Ehrungen wurden ihm aberkannt.

Bildnachweis

Urheber: Beate Paland

Beiträge dieses Autors auf www.leipzig-lese.de: