Leipzig Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.leipzig-lese.de
Unser Leseangebot

Astrid Koopmann/ Bernhard Meier
Kennst du Erich Kästner?

Ist das dort nicht Kästner, Erich Kästner? Ich habe gehört, er war gerade auf großer Reise - Dresden, Leipzig, Berlin, München oder so. Soll ich dich mit ihm bekannt machen? Kästner mal ganz privat! Er hat immer eine Menge spannender Geschichten auf Lager.

Große, Prof.Dr.phil.habil. Rudolf

Große, Prof.Dr.phil.habil. Rudolf

Rudolf Große wurde am 28.07.1924 in Heldrungen  geboren.

Nach Promotion 1954 und Habilitation 1962 wurde er  ordentlicher Professor für Geschichte der deutschen Sprache und Sprachsoziologie an der Universität Leipzig, Ordentliches Mitglied der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig (seit 1965) sowie der Akadamie der Wissenschaften der DDR. Intensive Zusammenarbeit mit seinem ehemaligen "Lehrer" Prof. Dr. Theodor Frings.

Auszeichnung mit dem Jakob-und-Wilhelm-Grimm-Preis der DDR

Rudolf Große  war ein international anerkannter Sprachwissenschaftler und nahm als Referent an vielen Tagungen im In- und Ausland teil.

Wichtige Publikationen zur Sprachgeschichte, Dialektologie und Sprachsoziologie:

Die Meißnische Sprachlandschaft 1955, Schwabenspiegel 1964, Beiträrge zur Sprachgeschichte und Soziolinguistik 1989, Resida. Ungedruckt geblieben Vorträge  zur Grammatik, Sptechgeschichte und Soziolinguistik des Deutschen (1967-1986)

Herausgeber des Wörterbuches der obersächsischen Mundarten soiwe  mehrerer Bände des Althochdeutschen Wörterbuches (2007) 

Autor, Herausgeber und Mitherausgeber vieler weiterer wissenschaftlicher Arbeiten

Anlässlich seines 65. Geburtstages erschien 1989 in der Reihe "Stuttgarter Arbeiten zur Germanistik" eine  Festschrift    für Rudolf Große, an der sich ca. 40 Wissenschaftler beteiligten, unter dem Titel "Soziokulturelle Kontexte der Sprach- und Literaturentwicklung".

Beiträge dieses Autors auf www.leipzig-lese.de: