Leipzig-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Leipzig-Lese
Unser Leseangebot

Hans-Jürgen Malles
Kennst du Friedrich Hölderlin?

Seine Werke gehört neben denen Goethes und Schillers zu den bedeutendsten der deutschen Klassik, auch wenn sein Leben im Wahnsinn endete. Eine Hinführung zum Verständnis von Hölderlins Persönlichkeit und Werk bietet Deutschlehrer Malles hier. Der Leser erhält Einblicke in ein facettenreiches Leben voller Höhen und Tiefen und darf teilhaben an Hölderlins Begeisterung für die Französische Revolution und die griechische Antike. Auch die Liebe zu Susette Gontard soll nicht unerwähnt bleiben.

Müller, Thomas R.

Müller, Thomas R.

Der Autor, 1963 geboren, Diplom-Germanist und Sozialmanager, ist Leiter des Sächsischen Psychiatriemuseums in Leipzig.

Germanistikstudium an der Karl-Marx-Universität Leipzig

Geschäftsführer der Gesellschaft für Kommunale Psychiatrie (GKP)

Koordinator eines kommunalen Enthospitalisierungsprojekts

Leiter eines ESF-geförderten beruflichen Qualifizierungsprojektes für Menschen mit psychischen Krisenerfahrungen

Seit 2000 Aufbau und Leitung des Sächsischen Psychiatriemuseums in Trägerschaft des Vereins Durchblick e.V. mit der Dauerausstellung „IRR-SINN" und regelmäßigen Sonderausstellungen.

Kurator des Festivals „kunst : verrueckt"

Beschäftigung mit der Psychiatriegeschichte und dem Thema Kunst und Psychiatrie

Zahlreiche Bücher, Artikel und journalistische Arbeiten u.a.

Hundert Jahre „Denkwürdigkeiten eines Nervenkranken" von Daniel Paul Schreber (2004)

„Psychiatrie in der DDR. Erzählungen von Zeitzeugen" (2006)

Wahn und Sinn. Patienten, Ärzte, Personal und Institutionen der Psychiatrie in Sachsen vom Mittelalter bis zum Ende des 20. Jahrhunderts. Katalog der Dauerausstellung des Sächsischen Psychiatriemuseums

 

Weblinks:

www.psychiatriemuseum.de

www.durchblick-ev.de

www.kunst-ist-verrueckt.de

Das Sächsisches Psychiatriemuseum ist Mittwoch bis Samstag von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Sächsisches Psychiatriemuseum des Vereins Durchblick e.V.

Mainzer Str. 7

04109 Leipzig

Tel: 0341 14061413

Mail: museum@durchblick-ev.de

 

Aktuelle Sonderausstellung

„Der dreifach diplomierte Idiot" - Das Phänomen Erich Spießbach

bis 15. November 2014

 

Beiträge dieses Autors auf www.leipzig-lese.de:

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen