Leipzig-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Leipzig-Lese
Unser Leseangebot

Tee mit der Königin

Kurzgeschichten aus Wales herausgegeben und übersetzt von Frank Meyer und Angharad Price.

Fallada, Hans

Fallada, Hans

Rudolf Wilhelm Friedrich Ditzen wurde am 21. Juli 1893 in Greifswald geboren, er starb am 5. Februar 1947 in Berlin.

Vergleiche dazu: https://www.leipzig-lese.de/persoenlichkeiten/historische-persoenlichkeiten/?person=382

https://www.leipzig-lese.de/persoenlichkeiten/f/fallada-hans/oh-fallada-der-du-da-lagest/

 

Bereits mit dem ersten Roman Der junge Goedeschal verwendete Rudolf Ditzen das Pseudonym Hans Fallada. Zu den Welterfolgen zählen Kleiner Mann-was nun? , sowie die späteren Werke Wolf unter Wölfen, Jeder stirbt für sich allein und Der Trinker, letzteres erschien nach seinem Tode. Seine Werke sind zum überwiegenden Teil der Richtung Neue Sachlichkeit zuzurechnen.

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen