Leipzig Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.leipzig-lese.de
Unser Leseangebot

Berndt Seite

N wie Ninive
Erzählungen

In metaphorisch einprägsamen Stil  werden verschiedene Schicksale erzählt, die ihren Haupthelden alles abverlangen, sie an ihre Grenzen bringen. Bei der Frage nach der Schuld, nach Gerechtigkeit und Gott verstricken sich Zukunft und Vergangenheit. 

"Er hat einen eigenen Ton, ein bisschen mecklenburgisch erdenschwer, aber dann auch wieder sehr poetisch"

Frankfurter Allgemeine 07.10.2014 Nr. 232 S. 10 

Müller, Johann Ludwig Wilhelm

Müller, Johann Ludwig Wilhelm

Johann Ludwig Wilhelm Müller (* 7. 10.1797 in Dessau; † 1.10.1827ebenda) war ein deutscher Dichter.

Er arbeitete als Bibliothekar in seiner Heimatstadt. Er war Herausgeber und Redakteur im Brockhaus Verlag Leipzig. 1820 wurde er in die Freimaurerloge Minerva zu den drei Palmen in Leipzig aufgenommen. Bekannt wurde er durch seine gesellschaftskritischen Volkslieder.

Seine Gedichte aus den Sammlungen, so aus Blumenlese aus den Minnesingern und Lyrische Reisen, sind häufig vertont worden, zum Beispiel von Franz Schubert, Johannes Brahms, Fanny Hensel, Giacomo Meyerbeer, Max Reger, um nur einige zu nennen.

Lesen Sie weiter: http://www.sachsen-lese.de/index.php?article_id=56...

http://www.leipzig-lese.de/index.php?article_id=33...


Beiträge dieses Autors auf www.leipzig-lese.de: