Leipzig-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Leipzig-Lese
Unser Leseangebot

Gefangen im Netz der Dunkelmänner

Berndt Seite, Annemarie Seite und Sibylle Seite

Berndt Seite und seine Familie möchten sich die »Stasi« von der Seele schreiben, um nicht ein Leben lang mit der DDR-Diktatur konfrontiert zu bleiben. Der Text soll einen Beitrag zur Aufarbeitung der SED-Diktatur leisten. 

Die weiße Frau in der Pfarrerwohnung zu St. Thomas

Die weiße Frau in der Pfarrerwohnung zu St. Thomas

Erscheinung der Weißen Frau am Totenbett.
Erscheinung der Weißen Frau am Totenbett.

Bei den Verfolgungen der Calvinistisch gesinnten Anhänger des bekannten Kanzlers Krell ward auch der Pastor Gundermann zu Leipzig am 15. November 1591 eingezogen und auf die Pleißenburg gebracht. Seine hochschwangere Frau sah, wie sich der Pöbel auf der Straße um ihn drängte und ihn misshandelte. Dadurch ward sie tiefsinnig und erhing sich am 24. Januar 1592 in der Pfarrerwohnung zu St. Thomas an einem Bratenwender. Seit dieser Zeit soll jederzeit, wenn der Pfarrer sterben soll, zuvor eine weiße Frau sich in dem Hause sehen lassen; namentlich hat man dies in den Jahren 1736 bis 1750 bemerkt, wo mehrere Geistliche hintereinander starben.

Quelle: Grässe Sagenschatz des Königreichs Sachsen

Bildnachweis: Die weiße Frau am Totenbett aus Wikimedia, gemeinfrei.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Markgraf Diezmanns Tod
von Dr. Jürgen Friedel
MEHR
Der Marienbrunnen
von Dr. Jürgen Friedel
MEHR
Die Geschichte des Jahres
von Hans Christian Andersen
MEHR
Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen