Leipzig-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Leipzig-Lese
Unser Leseangebot

Zu Gast in Weimar

George Eliot; deutsche Übersetzung: Nadine Erler

Zu den vielen Künstlern, die es nach Weimar zog, gehörte auch die englische Schriftstellerin George Eliot. Im Sommer 1854 verbrachte sie drei Monate im kleinen, doch weltberühmten Städtchen an der Ilm. George Eliots schriftlich festgehaltenen Eindrücke sind äußerst amüsant. Dieser Blick einer Fremden lässt Weimar in anderem Licht erschienen.

Broschüre, 40 Seiten, 2019


Werner, Brigitte Ellen

Werner, Brigitte Ellen

Brigitte Ellen Werner
Brigitte Ellen Werner

Die Autorin ist 1946 in Leipzig geboren.

Nach dem Abschluss der Mittleren Reife erfolgte die Ausbildung zum Friseur.
Danach hat sie im elterlichen Betrieb in der Buchhaltung gearbeitet.

Ab 1972 wechselte sie zur Staatsanwaltschaft und absolvierte von 1976 -1978, im Rahmen eines Frauensonderstudiums, den Abschluss zum Verwaltungsorganisator.

In den Jahren 1984 - 1991 arbeitete sie an der Technischen Hochschule, damals im ersten Prorektorat.

Anschließend arbeitete sie wieder bei der Staatsanwaltschaft, wo sie als Leiterin der Zentralen Erfassung tätig war. 2006 ging sie in den Ruhestand und widmet sich seitdem der Stadtgeschichte ihrer Geburtsstadt Leipzig.

Interessen: - Das Reimen zu Sehenswürdigkeiten, Anekdoten und Kriminalhistorischem Leipzigs.

                  - Aktiv im Stepptanz der Senioren

 

Beiträge dieses Autors auf www.leipzig-lese.de:

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen