Leipzig-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Leipzig-Lese
Unser Leseangebot

Gefangen im Netz der Dunkelmänner

Berndt Seite, Annemarie Seite und Sibylle Seite

Berndt Seite und seine Familie möchten sich die »Stasi« von der Seele schreiben, um nicht ein Leben lang mit der DDR-Diktatur konfrontiert zu bleiben. Der Text soll einen Beitrag zur Aufarbeitung der SED-Diktatur leisten. 

 Lehmann-Grube, Dr. Hinrich

Lehmann-Grube, Dr. Hinrich

Dr. Hinrich Lehmann-Grube (* 21. Dezember 1932 in Königsberg) brachte viel Erfahrung in sein Amt mit als er nach der Wiedervereinigung als erster frei gewählter Oberbürgermeister der Stadt Leipzig tätig wurde.

Als promovierter Jurist arbeitete er 10 Jahre für den Deutschen Städtetag in der Hauptgeschäftsstelle in Köln, anschließend 12 Jahre als Beigeordneter für die Stadt Köln. 1979 wurde er Oberstadtdirektor der Stadt Hannover.

In seiner Amtszeit in Leipzig wagte er den Versuch, Probleme über Partei- und Fraktionsgrenzen hinweg sachorientiert zu lösen. 1998 ging Lehmann-Grube in den Ruhestand. 1999 wurde er in Anerkennung seiner Verdienste als Oberbürgermeister zum Ehrenbürger der Stadt Leipzig ernannt.

Seit 2011 ist er Vorsitzender des Fördervereins der Bibliotheca Albertina e. V.

foerderverein@ub.uni-leipzig.de

Beiträge dieses Autors auf www.leipzig-lese.de:

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen