Leipzig-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Leipzig-Lese
Unser Leseangebot

Das verlassene Krankenhaus bei Tschernobyl

Nic

Heft, 28 Seiten, 2020 - ab 23 Nov. erhältlich

Die Stadt Prypjat liegt nur 3 Kilometer von Tschernobyl entfernt. Im hiesigen Krankenhaus wurden unmittelbar nach der Explosion des Atomreaktors die ersten stark verstrahlten Opfer behandelt. Viele von Ihnen sind an der massiven Strahlenbelastung gestorben.

Am 27. April 1986, einen Tag nach der Nuklearkatastrophe, wurde die Prypjat evakuiert. Seither ist die Stadt, wie auch das hier gezeigte Krankenhaus verwaist. 30 Jahre Leerstand hinterlassen Ihre Spuren. Nic führt uns auf einem Rundgang durch verlassene Gänge vorbei an verfallenen OP-Sälen und Behandlungszimmern.

Für alle Fans von Lost Places.

Ab 4 Heften versenden wir versandkostenfrei.

Natonek, Wolfgang

Natonek, Wolfgang

Ostwald, Wilhelm
Ostwald, Wilhelm
Der Chemiker und Philosoph erhielt 1909 den Nobelpreis für seine Entdeckungen
MEHR
Kristin Otto - erfolgreichste deutsche Schwimmerin bei Olympischen Spielen
Kristin Otto - erfolgreichste deutsche Schwimmerin bei Olympischen Spielen
"Ich bin Sächsin durch und durch...und liebe Quarkkeulchen." Ihr Tipp für die Studierenden: "Gebt niemals auf! Und: Genießt das Studentenleben - vor allem in Leipzig! "
MEHR
Otto-Peters, Louise - eine bedeutende Frauenrechtlerin
Otto-Peters, Louise - eine bedeutende Frauenrechtlerin
von Alfred E. Otto Paul
Zum Internationalen Frauentag: Die Schriftstellerin und entschiedene Demokratin gilt zu Recht als eine der bedeutendsten Vertreterinnen in der Geschichte der deutschen Frauenrechtsbewegung mit einem beeindruckenden Lebenswerk.
MEHR
Otto-Peters, Louise und das
Otto-Peters, Louise und das "Leipziger Gemetzel"
von Elisabeth Guhr
Sie ist bekannt als die Begründerin der Frauenbewegung in Deutschland und als Autorin, Den Allgemeinen Deutschen Frauenverein, dessen Vorsitzende sie bis zu ihrem Tod blieb, gründete sie zusammen mit Auguste Schmidt.
MEHR
Oken, Lorenz
Oken, Lorenz
von Dr. Konrad Lindner
In einem Essay wird auf ein deutsches wie europäisches Ereignis der freiheitlichen Wissenschaftskommunikation aufmerksam gemacht, das die Bürgerstadt Leipzig zum Schauplatz hatte.
MEHR
Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen