Leipzig-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Leipzig-Lese
Unser Leseangebot

Heft 1

A |E | I | O | U … Hör gut zu!

Dieses Arbeitsheft beginnt mit einem Vorkurs zur “phonologischen Bewusstheit” und übt das Silbenglieder, das Anlauterfassen und das Reimwortfinden.

Persönlichkeiten

 

Als der Kaiserliche Rat Johann Caspar Goethe  1765 in Frankfurt am Main seinen 16jährigen Filius Johann Wolfgang  davon abbrachte, in Göttingen studieren zu wollen, und ihn überzeugte, sich  an der Universität in Leipzig einzuschreiben, wusste der alte, kluge und umsichtige Herr, was er tat. Sicher war auch das hohe Stipendium verlockend, das er dem Sohn dafür aussetzte.

Die Stadt übte als geistig-kulturelles Zentrum eine geradezu magische Anziehungskraft auf große Schriftsteller, Verleger, Musiker, Wissenschaftler und bildende Künstler aus. Es ist leicht, eine Fülle an berühmten Persönlichkeiten  aufzuzählen. Nur von einigen  können  Porträtskizzen gezeigt werden, deren Wirken besonders verdienstvoll war. Dabei werden Anekdoten  und geschichtliche Begebenheiten nicht zu kurz kommen. Lassen Sie sich  mitnehmen auf  dieser spannenden Spurensuche!

 

Frings, Theodor
Frings, Theodor
von Prof.Dr.phil.habil. Rudolf Große
Ein Wissenschaftler von Weltgeltung: Die Gründlichkeit und Genauigkeit, das goldene Erbe aus der Handwerker-Familie, und die Beweglichkeit und Konzilianz, wohl Mitgift der rheinischen Heimat, wurden ergänzt durch ein ausgeprägtes Feingefühl für Form und Würde.
MEHR
Gadamer, Hans Georg
Gadamer, Hans Georg
Der Philosph gehört zu den bedeutendsten Wissenschaftlern des 20. Jahrhunderts.
MEHR
Gaudig, Hugo
Gaudig, Hugo
von Prof. em. Dr. habil. Annemarie Mieth
Er war ein großer Reformpädagoge, dessen Schriften von überraschender Aktualität sind.
MEHR
Gellert als Christ und Kriegsgegner vor dem König
Gellert als Christ und Kriegsgegner vor dem König
von Friedrich Ekkehard Vollbach
1760 kommt es zu dem denkwürdigen Gespräch zwischen Gellert und dem preußischen König Friedrich II. Dieser residiert im „Könighaus" am Leipziger Markt...
MEHR
Gellert, Christian Füchtegott und der König Friedrich II.
Gellert, Christian Füchtegott und der König Friedrich II.
Der Dichter war ein gewissenhafter Briefschreiber, und so ist uns der Dialog der beiden überliefert.
MEHR
Gellert, Christian Fürchtegott
Gellert, Christian Fürchtegott
von Dr. Marianne Fritz
Ein Aufklärer, dessen Beliebtheit bis in die heutige Zeit reicht.
MEHR
Gellert, Christian Fürchtegott als Akademiker und Volksaufklärer
Gellert, Christian Fürchtegott als Akademiker und Volksaufklärer
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Goethe hatte als Student Gellerts Vorlesungen besucht und beschrieb Gellerts Morallehre als "Fundament der deutschen sittlichen Kultur".
MEHR
Gellerts Totenbucheintrag
Gellerts Totenbucheintrag
von Ursula Drechsel
Der Totengräber J.D. Ahlemann trug zum 100jährigen Geburtstag Gellerts eine Notiz in das Totenbuch ein. Am 13.12.2020 jährte sich sein Todestag.
MEHR
Genscher, Hans-Dietrich
Genscher, Hans-Dietrich
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Professor Dr. Beate Schücking, sagte: "Hans-Dietrich Genscher war einer unserer herausragendsten Alumni, dessen Tod auch an der Alma mater eine tiefe Lücke hinterlässt. Unvergessen bleibt sein erfolgreiches und motivierendes Engagement im Jubiläumsbeirat seiner Alma mater anlässlich der 600-Jahr-Feier der Universität 2009."
MEHR
Geutebrück, Albert
Geutebrück, Albert
Einige seiner Werke zeugen aber bis heute von der Meisterschaft dieses klassizistischen Architekten: der „Große Blumenberg“ am Richard-Wagner-Platz und das Königliche Palais, Ecke Ritterstraße/Goethestraße, heute Rektorengebäude der Universität.
MEHR
Goerdeler, Carl und Mendelssohn Bartholdy, Felix
Goerdeler, Carl und Mendelssohn Bartholdy, Felix
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Goerdeler wurde am 02. Februar 1945 im Strafgefängnis Berlin - Plötzensee von den Nationalsozialisten hingerichtet. Der Leipziger Oberbürgermeister der Jahre 1930-36 war maßgeblich an der Planung des gescheiterten Attentats am 20 Juli 1944 beteiligt. Er ist das Sinnbild des zivilen Ungehorsams gegen ein verbrecherisches Regime.
MEHR
Goethe und Klein-Paris
Goethe und Klein-Paris
von Dr. Jürgen Friedel
Leipzig, die liebliche Lindenstadt‚ die nach dem 7jährigen Krieg wieder aufblühende schönste Gartenstadt Deutschlands, die Stadt der galanten Studenten und geistvollen Mädchen, eröffnete dem jungen Mann eine Welt, die er staunend betrat...
MEHR
Goethe, Johann Wolfgang von
Goethe, Johann Wolfgang von
Der junge Goethe sollte in Leipzig Jura studieren. Was tat er wirklich?
MEHR
Goldtschmidt, Henriette
Goldtschmidt, Henriette
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Am 30. Januar 1920 starb die berühmte Fröbel-Pädagogin und Frauenrechtlerin, die viel für die Emanzipation der Frauen erreicht hat.
MEHR
Gosse, Peter
Gosse, Peter
von Prof. Dr. habil. Horst Nalewski
Der Schriftsteller gehört zu den Bleibenden der deutschen Gegenwartsliteratur.
MEHR
Grieg, Edvard
Grieg, Edvard
von Annekathrin Drauschke
Der bedeutendste norwegische Komponist studierte von 1858 bis 1862 am Leipziger Konservatorium.
MEHR
Große, Rudolf
Große, Rudolf
Em. Professor für Geschichte der deutschen Sprache und Sprachsoziologie.
MEHR
Grüntzig, Andreas
Grüntzig, Andreas
von Dr. Konrad Lindner
Durch die Ballondilatation wird das Leiden von Millionen von Menschen gemildert oder gar beseitigt. Der antike Denker Heraklit hat gelehrt, dass alles fließt. Der Mediziner Andreas Grüntzig rang praktisch darum, dass in den Blutgefäßen alles fließt.
MEHR
Gumpel, Prof. Dr. rer. pol. Werner
Gumpel, Prof. Dr. rer. pol. Werner
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Er war aktives Mitglied des studentischen Widerstandes an der Universität Leipzig um 1950 (Belter-Gruppe) und wurde nach"Workuta" verbracht. Erst spät konnte er in der BRD studieren und nicht nur beruflich festen Fuß fassen.
MEHR
Hahnemann, Samuel
Hahnemann, Samuel
von Hans-Joachim Böttcher
Anfangs verspottet wird er weltweit als Begründer der Homöopathie geehrt. Er wurde 1755 in Meißen geboren. Eine besondere Verbindung hatte er jedoch zu Leipzig.
MEHR
Hartwig, Dietrich
Hartwig, Dietrich
von Prof. Dr. habil. Gerald Wiemers
Er gehörte zum frühen Widerstand in der SBZ und DDR und damit gilt er als ein Vorkämpfer für ein freiheitlich demokratisches Deutschland.
MEHR
Heiduczek, Werner
Heiduczek, Werner
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Er starb am 28. Juli 2019 im tröstlichen Alter von 92 Jahren. Er hatte schon Ende Juni gesagt: „Ich will auch nicht mehr.“ Mit Heiduczek verließ einer der letzten Granden der DDR-Literatur die Bühne.
MEHR
Heine, Karl
Heine, Karl
von Angelika Pohler
Er wurde am 10. Januar 1819 geboren. Er gilt als der „Schöpfer der Leipziger Westvorstadt". Er war ein technikbegeisterter Industriegründer und der erste Visionär der Wasserstadt Leipzig, deren Wasserwege er mit dem Meer verbinden wollte.
MEHR
Heisenberg, Werner
Heisenberg, Werner
Mit 22 Jahren promoviert, mit 23 habilitiert und mit 26 Jahren ordentlicher Professor an der Universität Leipzig. Für seine Arbeiten zur Quantenphysik erhält er mit 32 Jahren den Physik-Nobelpreis verliehen.
MEHR
Heym, Georg
Heym, Georg
von Prof. Dr. sc. Friedrich Albrecht
Am 16. Januar 1912 starb einer der talentiertesten Dichter im Alter von 24 Jahren einen eisigen Tod. Er hinterließ ein großes Werk.
MEHR
Hildebrand, Rudolf
Hildebrand, Rudolf
von Prof. Dr. habil. Wolfgang Brekle
Der Germanist und Pädagoge Rudolf Hildebrand erlebt in Leipzig die 48er Revoltution.
MEHR
His, Wilhelm
His, Wilhelm
von Alfred E. Otto Paul
Als man sich am Ende des I9. Jh. auf die Suche nach den Gebeinen des hier am 31. Juli 1750 in einem ungekennzeichneten Almosengrab beerdigten J. S. Bach macht, wird als Kronzeuge auch Prof. Wilhelm His eingebunden. Als anatomischer Experte hat er letztlich keine hundertprozentige Sicherheit vermelden können, dass die Gebeine des großen Thomaskantors tatsächlich geborgen worden sind...
MEHR
Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen