Leipzig Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.leipzig-lese.de
Unser Leseangebot

NEU

London kommt!

Pückler und Fontane in England

Klaus-Werner Haupt

Hardcover, 140 Seiten, 2019

Im Herbst 1826 reist Hermann Fürst von Pückler-Muskau erneut auf die Britischen Inseln, denn er ist auf der Suche nach einer vermögenden Braut. Aus der Glücksjagd wird eine Parkjagd, in deren Folge die Landschaftsgärten von Muskau und Branitz entstehen. Auch die Bewunderung für die feine englische Gesellschaft wird den Fürsten zeitlebens begleiten.

Theodor Fontane kommt zunächst als Tourist nach London, 1852 als freischaffender Feuilletonist, 1855 im Auftrag der preußischen Regierung. Seine journalistische Tätigkeit ist weitgehend unbekannt, doch sie bietet ein weites Feld für seine späteren Romane.

Die vorliegende Studie verbindet auf kurzweilige Art Biografisches mit Zeitgeschehen. Die Erlebnisse der beiden Protagonisten sind von überraschender Aktualität.

Nachlese zum Wave-Gotik-Treffen in Leipzig 2018

Nachlese zum Wave-Gotik-Treffen in Leipzig 2018

Dipl.-Päd. Ursula Brekle

„Die schwarze Szene“ traf sich bei schönstem Sonnenschein wieder zu Pfingsten in Leipzig. Aber Schwarz ist kein Dogma mehr. Schon in den Vorjahren zeigten sich viele angereiste Fans in bunten Farbtönen, oft in historischen Gewändern. Dieser Trend hält an. Inzwischen kamen 21 000 Gäste, davon reisten ein Drittel aus dem Ausland an, zum Beispiel aus Mexiko, Argentinien und aus den USA. Das WGT hat sich zu einem kulturellen Großereignis gemausert. Ganz Leipzig war in Schwarz getaucht, und diese einzigartige Atmosphäre war entstanden.

Traditionell wurde das „Viktorianische Picknick“ im Clara-Zetkin-Park zelebriert. Schwarze und andere schräge und schrille Gestalten feierten friedlich, aßen, tranken und schwatzten zusammen. Auch hier gab es einen Rekord mit 8 000 Besuchern. Leipziger Bürger flanierten im Park und in der Innenstadt, um zu schauen und zu bewundern. Derweil poussierten die Protagonisten gern für die Fotografen.

Ein anderer Höhepunkt war der „Leichentreff“ am Südfriedhof. Er begann am Hauptbahnhof, dann zog ein Leichenwagenkonvoi in Richtung Südfriedhof. Die schaurige Schaulustigen wurden mit dem morbiden Charme dieser Gotic-Szene belohnt.

Hier unsere Galerie:


Schwarze Schönheit mit Namen Sidney Marningstar, durchaus sexy, auf den Trümmern eines Grabmales. 1


Sidney Marningsta in einem wunderschönen Grab-Tempel. (Grabmal des Edmud Reinhardt in der X. Abt, Südfriedhof Leipzig.) 2


Zwei Schönheiten bummeln in der Innenstadt Leipzigs und essen Eis, natürlich schwarzes Eis. 3


Besuch aus dem Barock, klassisch in Schwarz-Rot, 4

Zwei Paare, stilvoll gekleidet. 5


Illustre Gesellschaft vor dem Hauptbahnhof. 6

Auf dem Friedhof in großer Robe. 7

Ein Ehepaar, elegant gekleidet. 8

Zwei Damen in der Sonne. 9

Bildnachweis

Urheber:

Fotos 1 bis 6: Ursula Drechsel

Fotos 7 bis 9; Petra Radtke

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Leipziger Buchmesse 2017
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
MEHR
Leipzig sieht Schwarz
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
MEHR