Leipzig Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.leipzig-lese.de
Unser Leseangebot

Die verlassene Schule bei Tschernobyl - Lost Place

Nic

Am 26. April 1986 kam es im Atomkraftwerk Tschernobyl zu einer der schlimmsten Nuklearkatastrophen. Die freigesetzte Radioaktivität entsprach dem zehnfachen der Atom-Bombe von Hiroshima 1945. Erst drei Tage später wurde die 3 km entfernte Stadt Prypjat evakuiert und alle Bürger mussten ab 14 Uhr "vorübergehend" ihren Wohnort verlassen. Seither ist die Mittelschule der Stadt verwaist.

30 Jahre Leerstand hinterlassen Ihre Spuren. Doch genau die machen den Ort sehenswert. Der Großteil der Mittelschule ist in einem unberührten Verfallszustand. Die Wände verlieren ihre Farbe, die alten Schulbücher erinnern an den einstigen Schulalltag. Das Heft zeigt Klassenräumen, Flure, die Turnhalle und die große Schulaula.

Das Heft bietet in der Mitte ein doppelseitiges Poster.

ISBN: 978-3-86397-121-2

Preis: 3,00 €

Turnvater Jahn

Turnvater Jahn

E.T.A. Hoffmann

Der Autor dieser Anekdote ist uns heute als Schriftsteller der Romantik bekannt. Jedoch hatte er eigentlich Jura studiert. In seinen letzten Lebensjahren war er als Kammergerichtsrat in Berlin tätig und leitete Ermittlungen im Fall des Turnvaters Jahn, der 1819 wegen „hochverräterischer Tendenzen“ inhaftiert worden war. Die Verhaftung gehörte im Metternichschen System zu den Maßnahmen, die liberale und nationale Tendenzen bekämpften und die ein Turnverbot in ganz Preußen zur Folge hatten. Obwohl Hoffmann 1820 ein mildes Urteil fällte, Jahn sollte freigelassen werden, blieb Jahn auf höhere Anweisung hin noch fünf Jahre in Haft. Ein anderer ähnlicher juristischer Fall inspirierte später Hoffmann, diesen in seinem „Meister Floh“ zu parodieren. Das brachte ihm beruflich üblen Ärger ein.

Ursula Brekle

Friedrich Ludwig Jahn ca.1852
Friedrich Ludwig Jahn ca.1852


Vor kurzer Zeit erschien ein Fremder in *** in einer daselbst zur Schau gestellten Menagerie wilder Tiere. Der Professor *** — ein berühmter Hüpf-, Spring- und Schwungmeister — war ebenfalls zugegen, und der Charakter von Wildheit, den er in seiner äußeren Erscheinung affektiert, mochte den Fremden ohne Zweifel überraschen; denn als der Wärter der Tiere Namen, Vaterland und Behandlungsweise jedes einzelnen bezeichnet hatte, vom Löwen bis zum letzten Kakadu herab, wandte sich der Fremde höflich zu ihm und fragte, auf den Professor deutend: «Oh, sagen Sie mir doch, mein Bester, wie heißt denn dieses wilde Tier?» Der Wärter flüsterte: «Mein Herr, das ist ja der Herr Professor ***.» Der Fremde belächelte seinen Irrtum und den Wundermann und verließ kopfschüttelnd den Saal der wilden Tiere.

Bildnachweis

Kopfbild: Das älteste Turnpferd, an welchem schon der bekannte Turnvater Jahn seine Turnübungen lehrte.
Bundesarchiv, Bild 102-12352 / CC-BY-SA 3.0

Friedrich Ludwig Jahn: aus Wikipedia - gemeinfrei

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen