Leipzig Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.leipzig-lese.de
Unser Leseangebot

Roland Opitz
Kennst du Fjodor Dostojewski?

Das Leben Dostojewskis glich einer Achterbahnfahrt: stetig pendelnd zwischen Verehrung und Verachtung, zwischen Erfolg, Spielsucht und Geldnot. Mit 28 Jahren wurde er wegen revolutionärer Gedanken des Hochverrats angeklagt und zum Tode verurteilt, landet dann aber im sibirischen Arbeitslager.
Er gilt als Psychologe unter den Schriftstellern, derjenige der hinab schauen kann in die Abgründe der menschlichen Seele. Diese Biografie ist gespickt mit Auszügen aus seinen Meisterwerken sowie mit einigen seiner Briefe, die einen offenherzigen Menschen zeigen.

Marinierter Zucchini-Salat

Marinierter Zucchini-Salat

In der heißen Jahreszeit sind kalte Salate sehr beliebt. Dieser marinierte Zucchini-Salat eignet sich bestens als Beilage zum Grillen, als Brotbelag oder als Vorspeise. Arabisches Fladenbrot schmeckt hervorragend dazu. Den Zucchini-Salat kann man einige Tage vor Gebrauch herstellen, denn er hält sich ca. eine Woche, im Kühlschrank aufbewahrt.

1 bis 1,5 kg Zucchini (wählen Sie kleine - siehe Abb.)

125 ml Tomatensaft oder 80 ml Ketschup, verdünnt mit Wasser

125 ml Oliven-Öl (kalt gepresst)

2 frische Knoblauchzehen (nach Geschmack auch mehr)

4 bis 5 Stängel Basilikum

2 TL Pfeffer (im Mörser gestoßen)

etwas Chili-Salz

Salz

Die Zucchini in ca. 0,5 cm Scheiben schneiden, in eine Schüssel geben und kräftig salzen. 30 Minuten ziehen lassen, Wasser abgießen und die Scheiben mit Küchenpapier gut abtrocknen. Zucchini-Scheiben in der Pfanne in wenig Raps-Öl kross braten. In einer Schüssel werden die Scheiben geschichtet und dazwischen die Basilikumblätter, die besser mit den Fingern zerpflückt werden.


Quelle:
Sammlung Rezepte U. Brekle


Weitere Beiträge dieser Rubrik

Leipziger Räbchen
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
MEHR
Kartoffelsuppe á la Clara Schumann
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
MEHR