Leipzig Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.leipzig-lese.de
Unser Leseangebot
Strandgut
Ein Inseltagebuch

Berndt Seite

Die Ostsee ist ein Sehnsuchtsort, an dem man seine Gedanken mit dem Meer schweifen lassen kann. Beim Anblick der Wellenbewegungen kommen Erinnerinerungen an das Auf und Ab des Lebens auf. In eindrucks- und stimmungsvollen Bildern beschreibt Berndt Seite in seinem Tagebuch philosophische Reflexionen in Rückblick auf sein privates und poltisches Leben. Das raue und derbe Klima der Ostsee, die verschiedenen Jahreszeiten am Meer haben dabei ihren ganz eigenen Charme und helfen ihm, alte Dinge abzustreifen und wieder zu sich selbst zu finden.

Heiratsvermittlung und Falscher Jubel

Heiratsvermittlung und Falscher Jubel

Der Konzertsaal des Alten Gewandhauses.
Der Konzertsaal des Alten Gewandhauses.

Heiratsvermittlung

Im alten Gewandhaus zu Leipzig von 1781 saßen die Konzertbesucher in Bänken einander gegenüber, was nicht nur zu Blickkontakten geführt haben soll. Deshalb sprach man seinerzeit auch von „Heiratskonzerten". Dass diese Funktion noch nicht gänzlich ausgestorben ist, beweist folgende Zeitungsanzeige:

„Gewandhäuslerin" (33 J.) mit Anr. S. ll sucht symp. Interessenten f. freien Platz. Vorauss.: Niveau, etwa 40 J. Zuschr. an RA 9846/W. DLK. 7010 Lpz.‚ PSF 240.

Falscher Jubel

 

Bei einer Einreise in England landete die Sondermaschine mit dem Orchester in Manchester und wurde von einer großen Menschenmenge lautstark begrüßt; mit Sprechchören‚ Trompetensignalen und Fahnenschwenken jubelten die Massen den aussteigenden Musikern zu. Die Ovationen dauerten jedoch nur so lange, bis die Fans erkannt hatten, dass es sich nicht um die Fußballmannschaft Manchester United handelte, die von einem großen Auslandssieg zurückerwartet wurde.

Quelle:

Gewandhaus zu Leipzig(Hg.): Leipziger Gewandhaus Allerlei. Gewandhausanekdoten, o. J.

Bildnachweis:

Entnommen aus Wikimedia Commons, gemeinfrei.

Weitere Beiträge dieser Rubrik