Leipzig Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.leipzig-lese.de
Unser Leseangebot

André Barz
Kennst du E.T.A. Hoffmann?

"Erlaubst du, geneigter Leser, ein Wort? Hättest du nicht Lust auf einen Tee oder eine heiße Schokolade? Vielleicht magst du aber auch lieber einen Punsch, so wie ich?"

Dieses Buch, versehen mit allerlei Bildern und Zeichnungen, macht es leicht E.T.A. Hoffmann kennenzulernen. Das Beste daran ist, der "erste Fantasy-Dichter" erzählt ganz persönlich sein Leben, davon, wie er eigentlich Musiker werden wollte und dann doch Schriftsteller geworden ist, obwohl ihn das nie interessiert hat, und von seinen Erfahrungen mit der Liebe. Nebenbei gibt er einige seiner Märchen und Erzählungen zum besten.

Uffn Haubdbahnhof

Uffn Haubdbahnhof

Lene Voigt

Leipziger Hauptbahnhof um 1910
Leipziger Hauptbahnhof um 1910

Nee so ä imbosandes Gewärche!

Das grübbld wie in ä Ameisenbärche.

De een gomm an un de andrn endschwähm‚

Wohär se bloß alle's Reesegäld nähm?

Un Goffr loofn da manchesma ein,

Da ging ne zwelfgebbche Familiche nein!

 

De Främdn ham ofd eggsohdsche Fissahsche

Un golossal schigge Reesegleedahsche.

Hier duhn sich ooch viele Dragehdchen abschbieln.

Un wärde da gann mid'n Leidn so fiehln

Bein Abschiede un bein ledzdn Dridd‚

Där grinsd vor Riehrunk allemal midd.

 

Quelle des Textes: Voigt, Lene: Nu grade! Leipzig o. J.

Bild: Sammlung U. Brekle

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Bratäbbel
von Lene Voigt
MEHR
Der große Schlussvergaufsdag
von Edwin (Pseudonym: Bliemchen) Bormann
MEHR
Leibzig is scheene raus
von Edwin (Pseudonym: Bliemchen) Bormann
MEHR