Leipzig Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.leipzig-lese.de
Unser Leseangebot

Astrid Koopmann/ Bernhard Meier
Kennst du Erich Kästner?

Ist das dort nicht Kästner, Erich Kästner? Ich habe gehört, er war gerade auf großer Reise - Dresden, Leipzig, Berlin, München oder so. Soll ich dich mit ihm bekannt machen? Kästner mal ganz privat! Er hat immer eine Menge spannender Geschichten auf Lager.

Lebenslanges Lernen an der Universität Leipzig

Lebenslanges Lernen an der Universität Leipzig

Der lesende alte Mann. Gemälde: Ferdinand Hodler um 1885.
Der lesende alte Mann. Gemälde: Ferdinand Hodler um 1885.

Lebenslanges Lernen ist heute nicht nur eine Frage des lnteresses oder der beruflichen Karriere, sondern gehört bei vielen Menschen bereits zur Lebenseinstellung. Im Schnittpunkt von Wissenschaft und Praxis bietet lhnen die Universität Leipzig dazu ein breit gefächertes Spektrum der Wissensvermittlung an.

Neben den weiterbildenden Studiengängen stehen ebenso individuelle Weiterbildungsmaßnahmen im Fokus der Wissenschaftlichen Weiterbildung an der Universität Leipzig. So stellt unser Zertifikat für E-Competence (ZEC) Online-Module zur Vermittlung von Medien-, Lehr-‚ Lern- und Fachkompetenzen tür den Bereich E-Learning bereit. Sprachliche Kompetenzerweiterungen ermöglichen die Fernstudiengänge Französisch und Spanisch. Jährlich finden themenspezitische Veranstaltungsreihen wie die Serbische Sommerschule oder die Irische Woche statt.

Zudem gehören allgemeinbildende Angebote zum Repertoire. So können im Rahmen einer Gasthörerschalt einzelne universitäre Veranstaltungen aus dem Vorlesungsverzeichnis ausgewählt und besucht werden. In Ringvorlesungen werden in kleinen interdisziplinären Vorlesungsreihen Themen aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet.

Speziell für ältere Erwachsene gibt es gesonderte Weiterbildungsangebote: das Seniorenstudium - hier nutzen Ältere zusammen mit jungen Studierenden dieselben Bildungsangebote - und das Seniorenkolleg, das ein Jahresprogramm mit Vorlesungen zu verschiedenen Themen bereithält.

Weitere Informationen: www.uni-leipzig.de/weiterbildung

Dieser Beitrag ist aus den Newsletter von Leipzig.alumni,  März 2014 entnommen.