Leipzig Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.leipzig-lese.de
Unser Leseangebot

Tee mit der Königin

Kurzgeschichten aus Wales herausgegeben und übersetzt von Frank Meyer und Angharad Price.

Kultur

Für ein Ende des Kükentötens
Für ein Ende des Kükentötens
von Susann Huster
Mit einem an der Universität Leipzig entwickelten Verfahren zur Bestimmung des Geschlechts von Embryonen im Ei könnte die massenhafte Tötung männlicher Küken bald beendet werden.
MEHR
Philosophie im Palmengarten
Philosophie im Palmengarten
von Dr. Konrad Lindner
Die "Leipziger Schriften" sind 2020 erschienen. In einer Stadt, in der Leibniz, Goethe, Schelling, Nietzsche, Kästner, aber auch Carl Friedrich von Weizsäcker und Angela Merkel studierten, ist eine studentische Feier im Grünen gut verortet, die dem flüssigen, weltoffenen und kritischen Text verpflichtet ist.
MEHR
„(M)Ein Platz im Paulinum“
„(M)Ein Platz im Paulinum“
Die Spenden kommen dem Paulinum/Neuen Augusteum und dortigen Veranstaltungen zugute.
MEHR
Der pinkelnde Tod
Der pinkelnde Tod
von Friedemann Steiger
So pinkelt der Tod vor sich hin, in die Rinne, sich selbst preisgebend, vernichtend... Am 04.07,2020 vor 100 Jahren starb Max Klinger in Naumburg-Großjena. Das Museum der bildenden Künste Leipzig widmet ihm eine großangelegte Ausstellung, die bis zum 16. August geöffnet ist.
MEHR
Vulkanische Schönheit von Bildhauer Jackisch entdeckt
Vulkanische Schönheit von Bildhauer Jackisch entdeckt
von Dr. Konrad Lindner
In einer kleinen, aber feinen Galerie im Waldstraßenviertel auf der Tschaikowskistraße 21 kann von April bis Juli 2020 die Ausstellung "Pforte" besichtigt werden.
MEHR
ALLE BEITRÄGE ANZEIGEN
Frühlingsaquarelle
Frühlingsaquarelle
von Dr. Konrad Lindner
Das Frühlingserwachen zum Osterfest versetzte uns durch die Farben und Töne draußen vor der Tür auch in der Coronakrise in Ekstase. Sie motivierten zum Malen
MEHR
Leipzig als Wiege der deutschen Frauenbewegung
Leipzig als Wiege der deutschen Frauenbewegung
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
"Weibern mangelt es an Stärke und Kräften des Leibes und des Verstandes."
MEHR
Rot, Gelb und Blau in Bildern von Annekatrin Brandl
Rot, Gelb und Blau in Bildern von Annekatrin Brandl
von Dr. Konrad Lindner
Von der Vielfalt der menschlichen Kommunikation aus gesehen, sínd die Bilder von Annekatrin Brandl je verschiedene und gültige Farbspiele. Ihre Bilder - wie die Häuser am Gleis oder vor dem Hügel oder unter dem Vollmond ebenso wie die Luppe von der Seite gesehen und wie der Fluß, der von der Brücke aus erblickt wird - lassen sich als Farb-Spiele auffassen.
MEHR
Die Gewandhaus-Kapellmeister von 1945 bis heute
Die Gewandhaus-Kapellmeister von 1945 bis heute
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Anfang 2018 ist dann Andris Nelsons in das Amt des Gewandhauskapellmeisters Leipzig eingeführt worden. Er kommt aus Lettland und ist ein Glücksfall für das Gewandhausorchester und für alle Musikliebhaber.
MEHR
Die Gewandhaus-Kapellmeister von 1860 bis 1945
Die Gewandhaus-Kapellmeister von 1860 bis 1945
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Das Gewandhausorchester gehörte über das ganze 19. Jahrhundert hinweg bis heute zu den wichtigsten sinfonischen Klangkörpern weltweit. Einige der Kapellmeister wurden weltberühmt.
MEHR
Gesellschaft im Fluss der Bewegung begreifen - der Transformationsforscher Rolf Reißig
Gesellschaft im Fluss der Bewegung begreifen - der Transformationsforscher Rolf Reißig
von Dr. Konrad Lindner
Was würde Karl Marx zum Titel des Buches von Rolf Reißig sagen? Würde er das 240-Seiten-Buch empört zur Seite legen, weil es anstelle des mehr räumlichen Begriffs der "Formation" um den mehr zeitlichen Begriff der "Transformation" geht? Oder würde er das Buch gerade wegen der Zeit-Pathetik sogleich an sich reißen?
MEHR
Die Musikerinnen Anna Magdalena Bach, Fanny Hensel und Clara Schumann
Die Musikerinnen Anna Magdalena Bach, Fanny Hensel und Clara Schumann
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Eine Ausstellung im Bach-Museum zu Leipzig widmet sich den drei Frauen, die eine große Gemeinsamkeit hatten. Sie waren Musikerinnen. Ihre Lebensdaten umfassen 200 Jahre, geben Einblicke in die Musikgeschichte.
MEHR