Leipzig Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.leipzig-lese.de
Unser Leseangebot

Winckelmann im Kreise der Gelehrten

Klaus-Werner Haupt

Das Gemälde "Winckelmann im Kreise der Gelehrten in der Nöthnitzer Bibliothek" von Theobald Reinhold Anton Freiherr von Oer steht im Mittelpunkt dieser Abhandlung über Winckelmann. Es dient dem Autor als Vorlage für eine kurze szenische Darstellung, in der die Geisteshaltungen und die Kontroversen der zwölf Gelehrten sichtbar werden.
Insgesamt besteht das Heft aus drei Teilen. Einem Kurzabiss zum Maler von Ohr, dessen Bild im Mittelpunkt steht, dann der szenischen Abhandlung, die das Bild zum Leben erweckt. Anschließend wird in einem wissenschaftlichen Abriss Winckelmann als Wegbereiter der Weimarer Klassik abgehandelt.

Förster, Dr. Otto Werner

Förster, Dr. Otto Werner

Der Autor, Diplom-Germanist, Literaturhistoriker und freiberuflicher Schriftsteller, lebt und arbeitet in Leipzig.

  Geb. 1950 in Meißen, Schulen in Leipzig besucht, Abitur abgelegt.

Später Studium Germanistik / Diplom an der Karl-Marx-Universität Leipzig. Staatsexamen: Thomas Mann, Diplom: Ulrich von Hutten, Dissertation: DDR-Science Fiction.

9 Jahre wiss. Assistent an der Leipziger Karl-Marx-Universität.

1985: eigene Kündigung an der Leipziger Sektion Germanistik / Kulturwissenschaften, seitdem freiberuflich tätig.

Danach als Literaturredakteur und Chefredakteur bei verschiedenen Zeitungen.

Seit 1997 wieder freiberuflich tätig, u.a. als Literaturhistoriker, Literaturkritiker, Schriftsteller, Verleger.

Bücher (bisher 21), Zeitungs- und Zeitschriftenbeiträge; Arbeit für MDR Figaro (bisher 40 kulturhistorische Essais, Feature u.a.).

Beiträge dieses Autors auf www.leipzig-lese.de:

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen