Leipzig Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.leipzig-lese.de
Unser Leseangebot
Strandgut
Ein Inseltagebuch

Berndt Seite

Die Ostsee ist ein Sehnsuchtsort, an dem man seine Gedanken mit dem Meer schweifen lassen kann. Beim Anblick der Wellenbewegungen kommen Erinnerinerungen an das Auf und Ab des Lebens auf. In eindrucks- und stimmungsvollen Bildern beschreibt Berndt Seite in seinem Tagebuch philosophische Reflexionen in Rückblick auf sein privates und poltisches Leben. Das raue und derbe Klima der Ostsee, die verschiedenen Jahreszeiten am Meer haben dabei ihren ganz eigenen Charme und helfen ihm, alte Dinge abzustreifen und wieder zu sich selbst zu finden.

Das Ehepaar Zeigner und die Arbeitsteilung

Das Ehepaar Zeigner und die Arbeitsteilung

 

Der erste sowjetische Stadtkommandant nach dem 2. Weltkrieg in Leipzig, Nikolai Iwanowitsch Trufanow, gab einen Empfang, zu dem auch der Oberbürgermeister der Stadt Leipzig Erich Zeigner und seine Ehefrau Annemarie eingeladen waren. Wie es bei russischen Festen üblich war, reichten die Gastgeber Sto (100) Gramm-Gläser Wodka den Gästen. Zeigner, der klein und schmächtig von Statur war, mochte Alkohol gar nicht und schon gar nicht in solchen Mengen. Verdeckt reichte Zeigner (unter dem Tisch) das Glas seiner Ehefrau, die es scheinbar auf einen Zug ex austrank. Darauf einer der Offiziere in einem Deutsch, das sich weit in der Kehle verschluckte: „Ich habe im Krieg viel erlebbt, dass Weib trinkt für Mann - das nicht erlebbt".

 

Quelle: Prof. Dr. Manfred Unger übermittelte diese Anekdote, die ihm Frau Annemarie Zeigner erzählt hatte.

 

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Anekdoten zu Max Reger
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
MEHR
Der Löwe
von Peter Scher
MEHR
Turnvater Jahn
von E.T.A. Hoffmann
MEHR
Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen