Leipzig Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.leipzig-lese.de
Unser Leseangebot

Die verlassene Schule bei Tschernobyl - Lost Place

Nic

Am 26. April 1986 kam es im Atomkraftwerk Tschernobyl zu einer der schlimmsten Nuklearkatastrophen. Die freigesetzte Radioaktivität entsprach dem zehnfachen der Atom-Bombe von Hiroshima 1945. Erst drei Tage später wurde die 3 km entfernte Stadt Prypjat evakuiert und alle Bürger mussten ab 14 Uhr "vorübergehend" ihren Wohnort verlassen. Seither ist die Mittelschule der Stadt verwaist.

30 Jahre Leerstand hinterlassen Ihre Spuren. Doch genau die machen den Ort sehenswert. Der Großteil der Mittelschule ist in einem unberührten Verfallszustand. Die Wände verlieren ihre Farbe, die alten Schulbücher erinnern an den einstigen Schulalltag. Das Heft zeigt Klassenräumen, Flure, die Turnhalle und die große Schulaula.

Das Heft bietet in der Mitte ein doppelseitiges Poster.

ISBN: 978-3-86397-121-2

Preis: 3,00 €

AUTORENBEITRAEGE

Beiträge von Brekle, Dipl.-Päd. Ursula

Die Legende
Die Legende "Zum Arabischen Coffe Baum"
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
August der Starke war einer der ersten Prominenten, der das Kulturgeschenk des Orients, den Kaffee, in dieser ältesten europäischen Kaffeeschenke trank, ihm folgten Literaten, Musiker, Maler, Schauspieler, die Liste ist lang.
MEHR
Die Musikerinnen Anna Magdalena Bach, Fanny Hensel und Clara Schumann
Die Musikerinnen Anna Magdalena Bach, Fanny Hensel und Clara Schumann
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Eine Ausstellung im Bach-Museum zu Leipzig widmet sich den drei Frauen, die eine große Gemeinsamkeit hatten. Sie waren Musikerinnen. Ihre Lebensdaten umfassen 200 Jahre, geben Einblicke in die Musikgeschichte.
MEHR
Die Neue Messe
Die Neue Messe
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Zur Entwicklung der Leipziger Messe
MEHR
Die starke Frau Nina Schenk Gräfin von Stauffenberg
Die starke Frau Nina Schenk Gräfin von Stauffenberg
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Vor 75 Jahren am 20.07.1944 scheiterte das Hitler-Attentat, angeführt von Klaus Schenk Graf von Stauffenberg. Nina schrieb im Gefängnis: "Du bist bei mir, wenn auch dein Leib verging, und immer ist's, als ob Dein Arm mich noch umfing."
MEHR
Die Thomaskirche, der Thomanerchor und die Thomaskantoren
Die Thomaskirche, der Thomanerchor und die Thomaskantoren
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Der Thomanerchor und Thomaskantor Georg Christoph Biller erhielten am 29.09.2012 den Internationalen Mendelssohn-Preis zu Leipzig im Jahr 2012.
MEHR
ALLE BEITRÄGE ANZEIGEN
E.T.A. Hoffmann
E.T.A. Hoffmann
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Der Schriftsteller, Komponist, Musikkritiker und Zeichner war als Kapellmeister nach Leipzig gekommen. Er "schlampampte" gerne durch die Lokalitäten.
MEHR
Echter  Leipziger Allasch
Echter Leipziger Allasch
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Leipzig ist kulinarisch eine internationale Stadt, aber mit viel Tradition. Zu den Leipziger Spezialitäten gehört Allasch, hergestellt von der legendären Firma Horn.
MEHR
Ein Rundgang zu den Musikergräbern auf dem Südfriedhof
Ein Rundgang zu den Musikergräbern auf dem Südfriedhof
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Die Grablegen, Tod und Lebensleistung der Musiker Arthur Nikisch, Günther Ramin und Franz Konwitschny
MEHR
Epitaphien der Universitätskirche St. Pauli - Teil 1
Epitaphien der Universitätskirche St. Pauli - Teil 1
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Die Wiedereinrichtung des Paulinums und St. Paulis ist mit großer Resonanz und durchaus positiv angenommen worden. Am historischen Ort strahlt die versammelte künstlerische Qualität eine eigene Faszination aus.
MEHR
Epitaphien der Universitätskirche St. Pauli - Teil 2
Epitaphien der Universitätskirche St. Pauli - Teil 2
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Die prachtvollen Epitaphien für Wilhelm von Ryssel und für Daniel Eulenbeck gehören zu den großen Kunstwerken im Paulinum der Universität Leipzig.
MEHR
Ernst Jünger in Leipzig
Ernst Jünger in Leipzig
von Prof. Dr. habil. Wolfgang Brekle, Dipl.-Päd. Ursula Brekle
1923 wurde Jünger an der Universität Leipzig immatrikuliert. Er studierte vorrangig Zoologie und Philosophie und schrieb Bücher zu seinen Erlebnissen aus dem 1. Weltkrieg.
MEHR
Felix Mendelssohn Bartholdy
Felix Mendelssohn Bartholdy
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Sein Wirken in Leipzig war prägend für die europäische Musik- und Geistesentwicklung
MEHR
Friedrich II., die Sachsen und der
Friedrich II., die Sachsen und der "alte Bach"
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Der König, auch Friedrich der Große oder der Alte Fritz genannt, wurde am 24. Januar vor 301 Jahren in Berlin geboren. Sein Groll gegen die Sachsen währte lebenslang. Eine Ausnahme war Johann Sebastian Bach und sein Sohn.
MEHR
Gedenken an Hans-Dietrich Genscher
Gedenken an Hans-Dietrich Genscher
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Professor Dr. Beate Schücking, sagte: "Hans-Dietrich Genscher war einer unserer herausragendsten Alumni, dessen Tod auch an der Alma mater eine tiefe Lücke hinterlässt. Unvergessen bleibt sein erfolgreiches und motivierendes Engagement im Jubiläumsbeirat seiner Alma mater anlässlich der 600-Jahr-Feier der Universität 2009."
MEHR
Gedenkkonzert für Mendelssohn in der neuen Universitätskirche
Gedenkkonzert für Mendelssohn in der neuen Universitätskirche
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
An den 171. Todestag, an die Todesstunde wird erstmalig ein Gedenkkonzert am authentischen Ort erinnern.
MEHR
Gewandhausanekdoten zu Kurt Masur
Gewandhausanekdoten zu Kurt Masur
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Im Andenken an den großen Dirigenten, der vor 90 Jahren am 18. Juli 1927 geboren wurde.
MEHR
Glückwunsch dem Gewandhausorchester und dem Kapellmeister Andris Nelson
Glückwunsch dem Gewandhausorchester und dem Kapellmeister Andris Nelson
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Sein Amtsantritt fällt mit dem 275. Geburtstag des Gewandhauses zusammen, der mit fünf Konzerten in den Festwochen gefeiert wird.
MEHR
Goethes Adressen
Goethes Adressen
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Goethes erste und letzte Adresse...
MEHR
Goethes Faust-Inspiration im „Auerbachs Keller“
Goethes Faust-Inspiration im „Auerbachs Keller“
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
"Dieser Blitz ins Gehirn, diese faustische Inspiration muss allen Beteiligten verborgen bleiben, aber der junge Goethe ist davon so dauerhaft beeindruckt, dass er sechs Jahre später, jetzt schon ironisch distanziert, eine Kneipenszene schreiben wird, die er in Auerbachs Keller hineindichtet."
MEHR
Goethes Nachfahren
Goethes Nachfahren
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
August, der einzige Sohn, starb vor 188 Jahren am 27.10.1830. Dass Goethes Erbe nicht verkauft und zerstreut würde, wie bei Schiller, sondern geschlossen überliefert worden ist, hat die Welt den Enkeln zu verdanken.
MEHR
Gustav Mahler in Leipzig
Gustav Mahler in Leipzig
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Der Komponist und Dirigent starb am 18.05.1911. Das internationales Mahler-Festival im Mai 2011 in Leipzig war ein voller Erfolg.
MEHR
Henriette Goldschmidt
Henriette Goldschmidt
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Am 30. Januar 1920 vor 100 Jahren starb die berühmte Fröbel-Pädagogin und Frauenrechtlerin, die viel für die Emanzipation der Frauen erreicht hat.In der Öffentlichkeit und im Rathaus der Stadt Leipzig wird dieses Jubiläum nicht wahrgenommen. Im Augenblick dreht sich alles um den Wahlkampf, der um das Amt des Oberbürgermeisters tobt.
MEHR
Höfe am Brühl
Höfe am Brühl
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Warum erhielt der neue Gebäudekomplex eines großen Einkaufszentrum den Namen „Höfe am Brühl“?
MEHR
Hotel Fürstenhof Leipzig
Hotel Fürstenhof Leipzig
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Nomen est omen: Königin Silvia eröffnete am 27.09.2018 Kinderhaus für Opfer von Gewalt und Missbrauch. Und wo logiert sie?
MEHR
Johann Sebastian Bach
Johann Sebastian Bach
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Am 21. März vor 332 Jahren wurde der Komponist in Eisenach geboren. b-a-c-h „ist Anfang und Ende aller Musik".
MEHR
Johann Sebastian Bach und die Kritiker
Johann Sebastian Bach und die Kritiker
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
"Bach möge sich mit den Wissenschaften, der Redekunst und Dichtkunst befassen..." Er tat es nicht, sondern komponierte die Kunst der Fuge und die h-moll-Messe.
MEHR
Johann Wolfgang von Goethe
Johann Wolfgang von Goethe
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Johann Wolfgang von Goethe wollte Jura studieren. Was tat er in Leipzig wirklich?
MEHR
Kartoffelsuppe á la Clara Schumann
Kartoffelsuppe á la Clara Schumann
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Warum schenkte Robert Schumann noch in der Verlobungszeit Clara ein Kochbuch?
MEHR
Kleine Nachlese zur großen Leipziger Buchmesse 2019
Kleine Nachlese zur großen Leipziger Buchmesse 2019
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Wir waren am Freitag auf der Buchmesse. Es war ein fürchterliches Gedränge, so dass man nur sehr langsam durch die Gänge kam und kaum an die interessanten Buchstände heran kam, um sich dort etwas anzusehen...
MEHR
Kulinarisches
Kulinarisches
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Welche Spezialitäten erwarten Sie in Leipzig, die schon Johann Wolfgang Goethe und Giacomo Casanova probiert haben?
MEHR
Kurt Masur - Grabmal
Kurt Masur - Grabmal
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Im Gedenken an den großen Dirigenten, der von 1970 bis 1997 als Gewandhauskapellmeister das Musikleben in Leipzig und in Deutschland prägte, wurde die Grabanlage, ein Relief, auf dem Südfriedhof zu Leipzig eingeweiht.
MEHR
Kurt Masur ist heimgekehrt
Kurt Masur ist heimgekehrt
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Er ruht nun in sächsischer Erde, auf dem Südfriedhof in Leipzig. Er wirkte als Gewandhauskapellmeister von 1970 bis 1996 in Leipzig. Die Stadt war ihm zur Heimat geworden. "Wir werden ihn ehren, sein Vermächtnis fortführen und verneigen uns vor diesem großen Weltbürger."
MEHR
Läbr vum  Federviech of Erdäbbelmuhs 
Läbr vum Federviech of Erdäbbelmuhs 
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Geflügelleber mit frischen Salbeiblättern gebraten - ein Klassiker aus Großmutters Kochbuch.
MEHR
Lammkeule – geschmort nach Großmutters Art
Lammkeule – geschmort nach Großmutters Art
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Zu Ostern wurde in Deutschland schon immer üppig aufgetischt. Lammkeule wird das hohe christliche Fest zum großartigen Esserlebnis werden lassen. Hier ein altes und erprobtes Rezept. Da schmeckt der Braten nach Lamm.
MEHR
Legenden um das Haus
Legenden um das Haus "Zum Arabischen Coffe Baum"
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
August der Starke kehrte hier ein, ihm folgten viele Prominente...Literaten, Musiker, Maler, Schauspieler, Politiker.
MEHR
Leipzig - die Gründungsstadt der SPD
Leipzig - die Gründungsstadt der SPD
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Die SPD hat am 23. Mai 2013 ihren 150. Geburtstag gefeiert. Es gab und gibt ausreichend Gründe, weshalb in Leipzig zum Geburtstagsfest der SPD verschiedene Veranstaltungen stattfinden.
MEHR
Leipzig als Wiege der deutschen Frauenbewegung
Leipzig als Wiege der deutschen Frauenbewegung
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
"Weibern mangelt es an Stärke und Kräften des Leibes und des Verstandes."
MEHR
Leipzig sieht Schwarz
Leipzig sieht Schwarz
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Auch in diesem Jahr sind die Mitglieder der Großfamilie über Pfingsten zum legendären, weltgrößten Wave-Gotik-Treffen angereist, darunter Gäste von weit her. Nach Mark Benecke "Traumatisierte und Ausgestoßene", Leute, die nicht Fußball spielen...Impressionen aus vergangenen Jahren.
MEHR
Leipziger Bachfest 2018
Leipziger Bachfest 2018
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Es war eine kühne Idee, 33 Kantaten von J, S, Bach an drei Tagen aufführen zu lassen. Dieser „Kantaten-Ring“ erweist sich nun, allen Unkenrufen zum Trotz, als Verkaufsschlager.
MEHR
Leipziger Buchmesse 2017
Leipziger Buchmesse 2017
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Das Frühjahrsereignis der Buch- und Medienbranche für Leser, Autoren und Verlage fand in diesem Jahr vom 23.03. bis 26.03.2017 statt. Es stand unter dem Motto: [Es] liest sich gut.
MEHR
Leipziger Buchmesse 2018 – kurze Nachrichten
Leipziger Buchmesse 2018 – kurze Nachrichten
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Die schon legendäre Leipziger Leselust lockt auch in diesem Jahr viele Besucher an, fast 300 000 sollen es werden. Das Markenzeichen „Leipzig liest“ zieht magisch an...
MEHR
Leipziger Lerchen - das Rezept
Leipziger Lerchen - das Rezept
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Die zwei kreuzweise aufgelegten Mürbeteigstreifen symbolisieren den Faden, mit dem ursprünglich die einzelnen Singvögel zusammen gebunden waren. Für die eigene Herstellung dieser kulinarischen Leckerei sollten Sie sich Zeit nehmen.
MEHR
Leipziger Räbchen
Leipziger Räbchen
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Zu den Spezialitäten der sächsischen Küche, die im 18. Jahrhundert in Leipzig kreiert wurde und schon in der Goethe-Zeit bekannt war, gehören die Leipziger Räbchen. Diese Erfindung weist auf den hohen Lebensstandard des Leipziger Bürgertums hin...
MEHR
Man wird nur einmal 1000 Jahre alt
Man wird nur einmal 1000 Jahre alt
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Die Stadt Leipzig wurde 1015 das erste Mal in einem Geschichtsdokument erwähnt. 2015 wird das Jubiläum festlich mit einem langen Bürgerfest gefeiert. Die StadtFestTage vom 30. Mai bis zum 7. Juni 2015 zeigen den Einfaltsreichtum der Bürger. Dann sehen wir bis zum Jahresende ein weiteres facettenreiches Programm.
MEHR
Mein Leipzig lob ich mir
Mein Leipzig lob ich mir
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Johann Wolfgang von Goethe hatte sich an der Leipziger Universität für das Fach Jura eingeschrieben. Was tat er wirklich ?
MEHR
Michél Kothe
Michél Kothe
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Vom 17. bis 20. Oktober 2013 trafen sich Teilnehmer aus 17 Nationen zu den Historischen Biwaks in Markkleeberg. M. Kothe: "Wir wollen Geschichte lebendig halten." Siehe auch: info@leipzig1813.com. Der Höhepunkt: Die Zeitreise zum (nachgestellten) Gefecht fand am 20.10. in der Weinteichsenke statt. Es waren 6 200 Akteure aus 26 Ländern beteiligt.
MEHR
Nachlese zum Wave-Gotik-Treffen in Leipzig 2018
Nachlese zum Wave-Gotik-Treffen in Leipzig 2018
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Das WGT hat sich zu einem kulturellen Großereignis gemausert. Ganz Leipzig war in Schwarz getaucht, und diese einzigartige Atmosphäre war entstanden.
MEHR
Nachlese: Leipziger Buchmesse 2012 und Europas größtes Lesefest
Nachlese: Leipziger Buchmesse 2012 und Europas größtes Lesefest
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Die diesjährige Buchmesse, eine Kombination aus Buchmesse auf der Neuen Messe und das Lesefestival an den verschiedensten Orten, brach alle Rekorde.
MEHR
Nicolai auf Werthers Grabe
Nicolai auf Werthers Grabe
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
"Der gute Mensch, er dauert mich, Wie hat er sich verdorben! Hätt' er geschissen so wie ich, Er wäre nicht gestorben!"
MEHR
Paulinum eröffnet und St. Pauli geweiht
Paulinum eröffnet und St. Pauli geweiht
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Am 1. Dezember 2017 erlebten 500 geladene Gäste die feierliche Eröffnung des Paulinums mit einem akademischen Festakt. Es war der letzte Baustein des nach der Wende in der Mitte der Stadt neu entstandenen Campus-Areals.
MEHR