Leipzig Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.leipzig-lese.de
Unser Leseangebot

Christoph Werner
Um ewig einst zu leben

Roman

Um 1815 zwei Männer, beide Maler - der eine in London, der andere in Dresden; der eine weltoffen, der andere düster melancholisch. Es sind J. M. William Turner und Caspar David Friedrich. Der Roman spielt mit der Verbindung beider.

Auch als E-Book erhältlich 

Sehenswertes

Sehenswertes

Die Geschichte der Völkerschlacht bei Leipzig 1813 und die Geschichte als Buchstadt werden lebendig

 

 

 

 

Völkerschlachtdenkmal

 

 

 

  
  
  
  
  
Foto: M.Sander, Wikipedia

 

 

 

 

Krypta im Völkerschlachtdenkmal

 

                                                  

Foto: D.j.mueller, Wikipedia

               

          

 

 

 

Russische Kirche

 

 

Deutsche Bücherei - Nationalbibliothek

 

 

Jugendstil-Mosaik in der Deutschen Bücherei  

 

 

Sinnspruch in der Deutschen Bücherei aus der Zeit der Erbauung über die Einheit Deutschlands

 

 

 

 

Das Grassi-Museum am Johannisplatz

 

 

Reclam - Karree

Gedenktafel für den Gründer des Reclam-Verlages

 

 

Gedenktafel am Sitz des Kurt-Wolff-Verlages

 

Fotos: 2x Völkerschlachtdenkmal aus Wikipedia
Andere Fotos: Archiv W. und U.Brekle

 

Weitere Beiträge dieser Rubrik