Leipzig Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.leipzig-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

Gudrun Schulz
Kennst du Bertolt Brecht?

Neugier wecken für einen Autor, der mit frechem neuen Ton die bürgerliche Gesellschaft attackierte und das Theater revolutionierte. Dies gelingt der Literaturwissenschaftlerin Gudrun Schulz in diesem Band. Brecht selbst kommt mit Briefen, Gedichten und Auszügen auas einigen seiner Werke selbst zu Wort. Dem Buch liegt eine CD mit 13 Hörbeispielen bei.

Fazit : Ein Buch für alle, die noch selbst denken können. 

 

Leipziger Buchmesse 2018 – kurze Nachrichten

Leipziger Buchmesse 2018 – kurze Nachrichten

Dipl.-Päd. Ursula Brekle

Die schon legendäre Leipziger Leselust lockt auch in diesem Jahr viele Besucher an, fast 300 000 sollen es werden. Das Markenzeichen „Leipzig liest“ zieht magisch an. Autoren, Leser und Verlage treffen in Leipzig auf der Buchmesse zusammen, um sich zu informieren, auszutauschen und Neues zu entdecken. Die meisten Hotels sind ausgebucht, obwohl die Übernachtungspreise fast um das Doppelte gestiegen sind. Die privaten Vermieter und die Leipziger Tourist-Information können Gästen zur Zeit noch helfen.

Das Leipziger Gewandhaus
Das Leipziger Gewandhaus


Heute, am 14. März 2018, wird mit einem Festakt im Gewandhaus am Abend das große Treffen der Buch- und Medienbranche eröffnet. Die Norwegerin Äsne Seierstad wird im Rahmen des Festaktes mit dem Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung ausgezeichnet. Sie erhält die Ehrung für ihr Buch „Einer von uns“ (Verlag Kein & Aber: 544 Seiten, 26 €). Äsne Seierstad beschreibt darin die Hintergründe der Anschläge von Anders Behring Breivik 2011 in Oslo und auf der Insel Utoya, bei denen 77 Menschen ermodet worden sind. Die Jury schreibt: Der dokumentarische Roman „enthält allgemein Anwendbares über die bedrohliche Zeit, in der wir leben...Ihr Buch lässt uns Fragen stellen, über Zugehörigkeit und Gemeinschaft und über die notwendigen Voraussetzungen für ein zugewandtes, würdiges Zusammenleben“.

Vom 15. bis 19. März 2018 werden auf der Neuen Messe von rund 2600 Ausstellern aus 48 Ländern ca. 100 000 Bücher präsentiert, davon sind 20 000 neu erschienen. Die Buchmesse ist jeweils von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Genaue Anschrift:

Leipziger Messe
Messe-Allee 1
04356 Leipzig

Für das 106 000 Quatratmeter große Gelände gibt es übersichtliche Hinweistafeln am Eingang und Flyer für die Hand.

In verschiedenen Einrichtungen und Institutionen der Stadt Leipzig lesen 3 300 Autoren und Mitwirkende, dazu finden 3 600 Veranstaltungen statt. Insgesamt werden 571 Leseorte gezählt, davon 411 in der Stadt Leipzig. Im Programm finden sich ganz klassische Leseorte wie Bibliotheken, Buchhandlungen oder Cafés, aber auch einzigartige Leseräume wie Friedhöfe, Kirchen oder Galerien.

Den gesamten Veranstaltungsplan finden Sie unter: www.leipzig-buchmesse.de

Bildnachweis

Fotos: Archiv Wolfgang Brekle