Leipzig Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.leipzig-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot
Horst Nalewski
Kennst du Rainer Maria Rilke?
Der schwere Weg zum großen Dichter

Der junge Rilke wächst in Prag auf undentwächst den bürgerlichen Vorstellungen seiner familiären Umgebung. Auf der stetigen Suche nach sich selbst, findet er Halt im Schreiben und schreibt viel. "Der schwere Weg zum großen Dichter" ist hier verständlich und interessant dargestellt.

Vorgestellt

 

Sachsen kann selbstbewusst auf eine reiche, über 200 Jahre alte  Industrietradition zurückblicken. Wie überall in Sachsen hatte sich in Leipzig die Zahl der Fabriken von 1875 bis 1882 mehr als verdoppelt.  Der Start in die Weltspitze gelang in Leipzig Ende des 19.Jahrhunderts. 1907 zählt man 21 382 Unternehmen, darunter 17 Prozent aller deutschen Großbetriebe. Leipzig boomte und wuchs zur Industriemetropole. Die Messe fördert den Übergang vom Handwerk zum Fabrikbetrieb. Die Namen der bedeutenden Unternehmer wie Karl Krause (Buchbindermaschinen), Rudolf Sack („Sackscher Universalpflug"), Karl Heine und  Wilhelm Pittler, der Erfinder der Revolverdrehbank, sind nur ein Auszug der Namen dieser Eliten. Die großen Betriebe verschwanden erst mit dem Zusammenbruch der DDR. Einige überlebten und behielten den traditionsreichen Namen als Werbung für die Qualität ihrer Produkte. Als neue Hoffnungsträger im Leipziger Norden hat BMW mit einem                  1,2 Milliarden € teuren Neubau ein Werk gebaut, das etwa 4 700 Menschen Arbeit bietet. Eine weitere Niederlassung siedelte Porsche an. Der Ausbau der Neuen Messe, der ICE- Trasse der Deutschen Bahn und des Flughafens sind Voraussetzungen für Leipzig, wieder einen Platz unter den Top Ten  der Städte zu gewinnen.

Unser Haus Erde braucht Biodiversität
Unser Haus Erde braucht Biodiversität
von Dr. Konrad Lindner
Käme Linné ins heutige Leipzig, würde er freudig lächeln. Nicht nur eine Straße trägt seinen Namen, sondern sein Ansatz der Forschung ist in dieser Stadt der Biowissenschaften höchst lebendig...
MEHR
Biophysiker lüftet Geheimnisse der Krebszelle
Biophysiker lüftet Geheimnisse der Krebszelle
Prof. Dr. Josef Alfons Käs wurde im April 2017 mit einem prestigeträchtigen Advanced Grant des Europäischen Forschungsrates (ERC) in Höhe von 2,3 Millionen Euro ausgezeichnet.
MEHR
Baumfantasien - die Aquarelle von Hannelore Röhl
Baumfantasien - die Aquarelle von Hannelore Röhl
von Dr. Konrad Lindner
Ob Bäume bizarr in die Höhe ragen oder Kirchtürme die Wolken zu kitzeln scheinen, ihre Zeichnungen lassen die Betrachter still verharren und versetzen sie in eine leise wie eindringliche Poesie der Farben.
MEHR
Leipzig sah Pfingsten immer Schwarz - Bildergalerie
Leipzig sah Pfingsten immer Schwarz - Bildergalerie
Der morbide Charme der schwarzen Szene lockte nicht nur deren Jünger nach Leipzig, sondern auch viele Tausende Schaulustige.
MEHR
Beiträge zum  Reformationsjubiläum
Beiträge zum Reformationsjubiläum
Im Jahr 2017 widmen sich unterschiedliche Veranstaltungen an der Universität Leipzig dem Reformationsjubiläum, lesen Sie hier:
MEHR
ALLE BEITRÄGE ANZEIGEN
Physik der Krebszellen
Physik der Krebszellen
von Verena Müller
Tatsächlich könnten die Erkenntnisse der Biophysiker Josef Käs und Ralf Seidel Inspiration für neue Krebstherapien liefern.
MEHR
Leipziger Buchmesse 2017
Leipziger Buchmesse 2017
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Das Frühjahrsereignis der Buch- und Medienbranche für Leser, Autoren und Verlage fand in diesem Jahr vom 23.03. bis 26.03.2017 statt. Es stand unter dem Motto: [Es] liest sich gut.
MEHR
Eine Pfingstrose für Tilda Sophie
Eine Pfingstrose für Tilda Sophie
von Nina Vogt, Christin Kieling
Die zweijährige Tilda Sophie hat im Botanischen Garten eine Patenpflanze, eine Pfingstrose, um genau zu sein. Dass Tilda Sophie an einem Pfingstmontag geboren wurde, war ausschlaggebend für die Wahl der Pflanze...
MEHR
Beiträge der Universität zum Reformationsjubiläum
Beiträge der Universität zum Reformationsjubiläum
von Christin Kieling
Verschiedene Ausstellungen, eine Sonderschau und Sonderführungen beleuchten die Beziehungen der Reformatoren Luther und Melanchthon zur Universität.
MEHR
Kunstwerke erstrahlen im neuen Glanz
Kunstwerke erstrahlen im neuen Glanz
von Nina Vogt
Restaurierte Epitaphien im Paulinum der Universität Leipzig
MEHR
Vorlesungen für alle an der Universität Leipzig
Vorlesungen für alle an der Universität Leipzig
Studium universale startet im Wintersemester 2016/17 in eine neue Runde
MEHR
Universität Leipzig rückt vor
Universität Leipzig rückt vor
Alma mater gehört zu den 200 besten Hochschulen weltweit
MEHR
Das Museum für Musikinstrumente in Leipzig
Das Museum für Musikinstrumente in Leipzig
von Claudia Euen
Dieses Museum beherbergt eine der größten Musikinstrumentensammlungen der Welt. Fünf Jahrhunderte Musikgeschichte lassen die Musikinstrumente aus vergangener Zeit lebendig werden und zeigen dabei viele Facetten der Musikstadt Leipzig.
MEHR
100 Jahre Deutsche Nationalbibliothek
100 Jahre Deutsche Nationalbibliothek
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Das gedruckte Buch wird insbesondere für Studierende und Wissenschaftler unersetzbar bleiben. Die Deutsche Nationalbibliothek wird weiter zu den größten Bibliotheken der Erde gehören.
MEHR
"Wie viel Bach verträgt der Mensch?"
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Sir John Eliot Gardiner, der Künstlerische Leiter der Bachfeste, verkündete mit großer Hoffnung, dass "Thomanerchor, Gewandhausorchester und Bach-Archiv nun endlich eng zusammenarbeiten." Sein Wort in Gottes Ohr!
MEHR
Leipzig sieht Schwarz
Leipzig sieht Schwarz
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Auch in diesem Jahr sind die Mitglieder der Großfamilie über Pfingsten zum legendären, weltgrößten Wave-Gotik-Treffen angereist, darunter Gäste von weit her. Nach Mark Benecke "Traumatisierte und Ausgestoßene", Leute, die nicht Fußball spielen...Impressionen aus vergangenen Jahren.
MEHR
VEB BBG Leipzig
VEB BBG Leipzig
von Dr. Jürgen Lucius
Nach mehreren fehlgeschlagenen Privatisierungen ist jetzt die BBG GmbH & Co.KG in den Familienbetrieb der Amazone Gruppe eingegliedert und produziert sehr erfolgreich Bodenbearbeitungsgeräte und Spritzmaschinen.
MEHR
Neustart bei der Rektorenwahl
Neustart bei der Rektorenwahl
Bei der Rektorwahl an der Universität Leipzig stehen die Zeichen auf Neuanfang. Aus Sicht des Hochschulrats wird das gegenwärtige Verfahren abgebrochen und die Stelle neu ausgeschrieben.
MEHR
Eine Pflanze als  Patenkind
Eine Pflanze als Patenkind
Wer Grünes und Blühendes liebt, kann den Botanischen Garten in Leipzig jetzt dabei unterstützen, die P?ege der grünen Oase mitten in Leipzig zu fördern: mit einer P?anzenpatenschaft.
MEHR
Die Beethoven-Skulpturen in Leipzig
Die Beethoven-Skulpturen in Leipzig
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Vorgestellt werden die Beethoven-Skulptur von Max Klinger, die jetzt im Museum der bildenden Künste gezeigt wird, und die am 18. Dezember 2015 enthüllte Beethoven-Skulptur von Markus Lüpertz, die im öffentlichen Raum vor dem Museum steht.
MEHR
Gemälde als Aufklärer und  Mahner
Gemälde als Aufklärer und Mahner
Beide Gemälde „Aufrecht stehen..." von Reinhard Minkewitz sowie „Arbeiterklasse und Intelligenz" von Werner Tübke können in der Uni Leipzig besichtigt werden.
MEHR
Goethes Faust-Inspiration im „Auerbachs Keller“
Goethes Faust-Inspiration im „Auerbachs Keller“
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
"Dieser Blitz ins Gehirn, diese faustische Inspiration muss allen Beteiligten verborgen bleiben, aber der junge Goethe ist davon so dauerhaft beeindruckt, dass er sechs Jahre später, jetzt schon ironisch distanziert, eine Kneipenszene schreiben wird, die er in Auerbachs Keller hineindichtet."
MEHR
Forschen, Lehren, Heilen
Forschen, Lehren, Heilen
Die Leiter der Medizinischen Fakultät und des Universitätsklinikums über ihre Mission.
MEHR
 Die Buntgarnwerke in Leipzig–Plagwitz
Die Buntgarnwerke in Leipzig–Plagwitz
von Hans-Joachim Böttcher
Zum Tag des Denkmales: Sachsen ist das Kernland der Industrialisierung Deutschlands. So verwundert es nicht, dass noch heute in Leipzig Deutschlands, wenn nicht gar Europas größtes Industriedenkmal aus der sogenannten Gründerzeit steht: der Komplex der ehemaligen Buntgarnwerke.
MEHR
600 Jahre Geschichte der Medizin an der Universität Leipzig
600 Jahre Geschichte der Medizin an der Universität Leipzig
von Diana Smikalla
Geschichte im Schnelldurchlauf - Forschung, Lehre und Gesundheitsversorgung, die im Jahr 2015 rückblickend und vorausschauend gewürdigt werden.
MEHR
Man wird nur einmal 1000 Jahre alt
Man wird nur einmal 1000 Jahre alt
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Die Stadt Leipzig wurde 1015 das erste Mal in einem Geschichtsdokument erwähnt. 2015 wird das Jubiläum festlich mit einem langen Bürgerfest gefeiert. Die StadtFestTage vom 30. Mai bis zum 7. Juni 2015 zeigen den Einfaltsreichtum der Bürger. Dann sehen wir bis zum Jahresende ein weiteres facettenreiches Programm.
MEHR
Denker des Möglichen -  Ernst Bloch und Niels Bohr
Denker des Möglichen - Ernst Bloch und Niels Bohr
von Dr. Konrad Lindner
Beide sind Zeitgenossen: Kinder des Jahrgangs 1885 und somit Angehörige einer geistigen und politischen Epoche. Aber auch Männer mit ähnlicher Denkhaltung. Beide bedachten den Begriff des Möglichen in Bezug auf die Deutung von Natur und Gesellschaft.
MEHR
Heisenbergs  jüdische Meisterschüler –  zur Physik in der Weimarer Republik
Heisenbergs jüdische Meisterschüler – zur Physik in der Weimarer Republik
von Dr. Konrad Lindner
Es zeigt sich bei den Meisterschülern: Ihnen gelang im Exil der berufliche Ein- und akademische Aufstieg. Während des Krieges wurde für sie das Motiv, den Nazis beim Bau der nuklearen Bombe zuvorzukommen, ein starker Impuls, sich am amerikanischen oder britischen Atomwaffenprogramm zu beteiligen.
MEHR
Bachs 330. Geburtstag
Bachs 330. Geburtstag
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Der Gewandhausdirektor widmete die drei Aufführungen von Bachs h-Moll-Messe im Gewandhaus dem "ehrenden Gedenken" der Opfer der Flugzeugkatastrophe 2015 in Südfrankreich.
MEHR
Schritte  über Grenzen –  Erweckungserlebnis Weizsäcker 1988
Schritte über Grenzen – Erweckungserlebnis Weizsäcker 1988
von Dr. Konrad Lindner
Es gab in der marxistisch-leninistischen Kirche Orte, an denen ketzerische Ideen kursierten. Wenn der Naturphilosoph Karl-Friedrich Wessel vorn stand, wurde über die Kultur des Weiterfragens, von Weizsäcker beschworen, ebenso geredet wie über den erkenntnistheoretischen Anarchismus von Feyerabend mit der Devise „Anything goes", „Alles ist erlaubt".
MEHR
Exklusive Angebote in Leipzig
Exklusive Angebote in Leipzig
Hier werden Rundgänge, Ausstellungen, denkmalgeschützte architektonische Besonderheiten und viel Kultur vorgestellt.
MEHR
Die ersten homöopathischen Apotheken in Leipzig
Die ersten homöopathischen Apotheken in Leipzig
von Hans-Joachim Böttcher
Das kleine pharmazeutische Museum im Thomaskirchhof 12 mit einer kleinen, aber feinen Ausstellung wurde im Jahr 1999, für alle Interessierten zugänglich, neu eröffnet. Zusammen mit einem Restaurant im historischen Apotheken-Interieur hat es einen eigenen Charme.
MEHR
Kunstschätze auf Leipziger  Friedhöfen
Kunstschätze auf Leipziger Friedhöfen
von Ursula Drechsel
In einer Ausstellung im Oberlichtsaal der Stadtbibliothek werden gegenwärtig die 35 besten Bilder gezeigt, die einen Einblick geben, welche kunstvollen Grabdenkmale von fast vergessenen Bildhauern auf den Leipziger Friedhöfen zu bewundern sind.
MEHR
Alles Bach
Alles Bach
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Das Bachfest 2014 hatte ca. 65 000 Besucher aus 32 Ländern. 107 Veranstaltungen waren dem 300. Geburttstag des Bachsohnes Carl Philipp Emanuel gewidmet.
MEHR
Bibliotheca Albertina -- kultureller Magnet mit langer Geschichte
Bibliotheca Albertina -- kultureller Magnet mit langer Geschichte
von Dr. Hinrich Lehmann-Grube
Sie ist ein Schmuckstück im Musikviertel der Stadt Leipzig. Seit ihrem Wiederaufbau fungiert sie auch als kultureller Magnet. Ausstellungen, Konzerte und Veranstaltungen aller Art finden hier regelmäßig statt.
MEHR
Lebenslanges Lernen an der Universität Leipzig
Lebenslanges Lernen an der Universität Leipzig
Lebenslanges Lernen gehört heute bei vielen Menschen bereits zur Lebenseinstellung. Speziell für ältere Erwachsene gibt es das Seniorenstudium - hier nutzen Ältere zusammen mit jungen Studierenden dieselben Bildungsangebote.
MEHR
Studentisches Leben in Leipzig - Eine Spurensuche
Studentisches Leben in Leipzig - Eine Spurensuche
Das Studium galt schon immer als die schönste Zeit im Leben! Doch wie war es wirklich, das Alltagsleben der Studierenden in den vergangenen Jahrhunderten? Wie waren Lehrbetrieb und Studienablauf organisiert, wie wohnte man in den Kollegien? Welchen Freizeitbeschäftigungen ging man nach und welche politischen Strömungen gab es?
MEHR
Das Bachfest in Leipzig 2013
Das Bachfest in Leipzig 2013
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
2013 stand das Bachfest unter dem Thema "Vita Christi". Bach's "Kommt, eilet und laufet" und "Lobet Gott in seinen Reichen" unter Leitung von Sir John Eliot Gardiner riss das Publikum am 22.06.2013 in der Nikolaikirche zu Jubelstürmen hin. Insgesamt nahmen 65 000 Besucher an 115 Veranstaltungen teil.
MEHR
Wussten Sie schon, dass...
Wussten Sie schon, dass...
von Anne Ploetz
zur Universität Leipzig 20 Museen und Sammlungen zählen, Studierende schon im Mittelalter "begrüßt" wurden, der Botanische Garten zu den ältesten seiner Art gehört und zahlreiche Kunstgegenstände auf dem Campus Augustusplatz zu finden sind?
MEHR
Was uns historische Vorlesungsverzeichnisse verraten
Was uns historische Vorlesungsverzeichnisse verraten
von Susanne Weidner
Es lassen sich beispielsweise Aussagen treffen über Professor Wilhelm Wundt, die Lehre des Hirnforschers Paul Flechsig oder die Veranstaltungen des Nobelpreisträgers für Chemie, Prof. Wilhelm Ostwald.
MEHR
Bibliotheca Albertina - In alter Pracht wiederhergestellt
Bibliotheca Albertina - In alter Pracht wiederhergestellt
von Dagmar Heinicke
Die von 1887 bis 1891 errichtete Bibliotheca Albertina in der Beethovenstraße - stark kriegszerstört und jetzt vollständig wieder hergestellt - gehört zu einem bedeutenden städtebaulichen Ensemble: dem Leipziger Musikviertel.
MEHR
Augusteum 1-2-3
Augusteum 1-2-3
von Dipl.phil. Cornelia Junge, Dr. Simone Tübbecke
Kustodie eröffnet die >>Galerie im Neuen Augusteum<< mit einer Ausstellung zur Baugeschichte des Universitätskomplexes
MEHR
Neues zur Universität Leipzig
Neues zur Universität Leipzig
Das Neue Augusteum wird seit dem Beginn des Wintersemesters 2012/13 offiziell für den Lehrbetrieb genutzt. Zum neuen Hauptgebäude der Universitat gehört das 800 Plätze bietende Auditorium Maximum, der größte Hörsaal der Universität.
MEHR
Zwanzig Jahre „interDaF“ – Deutsch lernen in Leipzig
Zwanzig Jahre „interDaF“ – Deutsch lernen in Leipzig
von Dr. Peter Gutjahr-Löser
Die Leipziger sind es gewohnt, Auskunft zu geben, wenn Fremde sie nach dem Weg zu Adressen in der Stadt fragen. Wie freundlich dies geschieht, setzt auch immer wieder die Studenten, die aus aller Welt kommen, in Erstaunen.
MEHR
Die veterinärmedizinhistorische Sammlung der Universität Leipzig
Die veterinärmedizinhistorische Sammlung der Universität Leipzig
von Susann Huster
Die veterinärmedizinhistorische Sammlung gehört bundesweit zu den größten ihrer Art.
MEHR
Kunst für den Neubau der Universität Leipzig  2
Kunst für den Neubau der Universität Leipzig 2
von Prof. Dr. Rudolf Hiller von Gaertringen
Im neuen Augusteum sind die Regententugenden des Bildhauers Ernst Rietschel wieder ausgestellt.
MEHR
Kunst für den Neubau der Universität Leipzig 1
Kunst für den Neubau der Universität Leipzig 1
von Dr. Simone Schulz
Nach der Sprengung der Universitätskirche St. Pauli waren die Grabplatten Bergungsgut. Sie werden künftig im Universitätshauptgebäude zu sehen sein. Mit ihrer Wiederaufstellung im Foyerbereich an der Südwand des Paulinums kehren sie an den Originalstandort zurück.
MEHR
Musiktradition an der Universität Leipzig – ein Überblick
Musiktradition an der Universität Leipzig – ein Überblick
von Prof.Dr.habil. Helmut Loos
Leipzig kann immer noch "wohl mit recht eine musikalische Universität" genannt werden. Erstmalig schrieb dies 1660 der Kapellmeister Wolfgang Carl Briegel.
MEHR
1431 - die erste Doktorpromotion an der Leipziger Medizinischen Fakultät
1431 - die erste Doktorpromotion an der Leipziger Medizinischen Fakultät
von Dr. Jens Blecher
Für die Bewerbung um das Magisterium war ein Mindestalter von 21 Lebensjahren, die eheliche Geburt und rechtliche Unbescholtenheit nachzuweisen. Waren die Prüfungen erfolgreich bestanden, hatte der frisch promovierte Magister weitere Eide zu schwören...,u.a. mussten die Kandidaten schwören, sich nicht an den Prüfern zu rächen oder bewaffnet die Wohnung des Dekans aufzusuchen.
MEHR
Das Universitätsjubiläum von 1909
Das Universitätsjubiläum von 1909
von Dr. Jens Blecher
Die 500-Jahrfeier der Universität Leipzig markiert den Glanzpunkt einer wissenschaftlichen und akademischen Ära. Die Universität Leipzig nahm eine Führungsrolle in der deutschen und internationalen Gelehrtengemeinschaft ein.
MEHR