Leipzig Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.leipzig-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

Kennst du Antoine
de Saint-Exupéry?

Karlheinrich Biermann

Großer Beliebtheit erfreut sich noch heute die Geschichte vom kleinen Prinzen, jenem philosophischen Märchen, das von Liebe, Freundschaft und Tod handelt. Darin geht Saint Exupery der Frage nach dem Sinn des Lebens nach und blickt zurück auf sein eigenes: das Abenteuer einer Bruchlandung, das Überleben in der Wüste, die Sehnsucht nach der verlorenen Liebe … all das war dem Autor nur allzu vertraut.

Das Ehepaar Zeigner und die Arbeitsteilung

Das Ehepaar Zeigner und die Arbeitsteilung

 

Der erste sowjetische Stadtkommandant nach dem 2. Weltkrieg in Leipzig, Nikolai Iwanowitsch Trufanow, gab einen Empfang, zu dem auch der Oberbürgermeister der Stadt Leipzig Erich Zeigner und seine Ehefrau Annemarie eingeladen waren. Wie es bei russischen Festen üblich war, reichten die Gastgeber Sto (100) Gramm-Gläser Wodka den Gästen. Zeigner, der klein und schmächtig von Statur war, mochte Alkohol gar nicht und schon gar nicht in solchen Mengen. Verdeckt reichte Zeigner (unter dem Tisch) das Glas seiner Ehefrau, die es scheinbar auf einen Zug ex austrank. Darauf einer der Offiziere in einem Deutsch, das sich weit in der Kehle verschluckte: „Ich habe im Krieg viel erlebbt, dass Weib trinkt für Mann - das nicht erlebbt".

 

Quelle: Prof. Dr. Manfred Unger übermittelte diese Anekdote, die ihm Frau Annemarie Zeigner erzählt hatte.