Leipzig Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.leipzig-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

Herausragende Baudenkmale Leipzigs wie die Thomaskirche, das Riquethaus, die Mädlerpassage, die Alte Handelsbörse, das Neue Rathaus, das Vökerschlachtdenkmal und andere sind von dem Architekten G. Klein skizziert.
Das Büchlein kostet nur 4,95 € und eignet sich bestens als Geschenk.
Zu bestellen: http://bertuch-verlag.de/74-0-Leipzig-Skizzen.html

Blickpunkte

 

„Leipzig ruft dem Beschauer keine altertümliche Zeit zurück; es ist eine neue, kurz vergangene, von Handelstätigkeit, Wohlhabenheit, Reichtum zeugende Epoche, die sich uns in diesen Denkmalen ankündigt." Die Stadt „mit ihren schönen, hohen und untereinander gleichen Gebäuden" machte auf Goethe „einen sehr guten Eindruck". Sie habe in stillen Momenten etwas „Imposantes". So fasste schon Johann Wolfgang von Goethe, der in Leipzig studiert hatte und später die Stadt noch oft besuchte,  seinen Eindruck über Leipzig in   „Dichtung und Wahrheit" zusammen. Fast möchte man sagen, dem ist nichts hinzuzufügen.

Wohin der „Beschauer" auch blickt, innerhalb des Promenadenrings der Stadt steht jedes zweite Gebäude unter Denkmalschutz. Das denkmalreichste Wohnensemble der Stadt ist jedoch das Waldstraßenviertel als  Beispiel für die glanzvolle Zeit des Leipziger Historismus.

Das gründerzeitliche Plagwitz  gehört gemäß der UNESCO-Liste zu den größten Industriedenkmälern europäischer Städte.

Zur Rettung dieser einmaligen Bausubstanz  trug zweifelsfrei die Wiedervereinigung Deutschlands bei und damit die Übernahme des bundesdeutschen Rechts. Ab 1992 setzte eine rege Bautätigkeit ein. Fast alle wertvollen Kulturdenkmale wurden instand gesetzt, die Baulücken geschlossen. Das war Rettung in größter Not. Denn im Januar 1990 hatte der Vorsitzende der Bezirksleitung des Kulturbundes, Peter Heldt, auf der 1. Leipziger Volksbaukonferenz festgestellt: „Leipzig ist geprägt vom Verfall seiner historischen Bausubstanz, des Lebensraumes seiner Bürger. Ein Verfall, der die Zerstörung des zweiten Weltkrieges weit übertrifft." Die DDR war nicht zuletzt an diesen Missständen gescheitert.

Wenn Leipziger Bürger gefragt werden, warum die Initialzündung für die Aufstände im Herbst 1989 von Leipzig ausging, führen sie auch das Leid über den Verfall ihrer wunderschönen Stadt an.

 

 

Gondwanaland — Artenvielfalt im tropischen  Regenwald von Leipzig
Gondwanaland — Artenvielfalt im tropischen Regenwald von Leipzig
In Gondwanaland lockt das Abenteuer zu jeder Jahreszeit. Erkunden Sie 590 exotische Tier- und Pflanzenarten - auf Dschungelpfaden...
MEHR
Der Leipziger Weihnachtsmarkt
Der Leipziger Weihnachtsmarkt
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Was erwartet uns in diesem Jahr 2016? Besonders in den Abendstunden bietet der Leipziger Weihnachtsmarkt eine romantische und stimmungsvolle Kulisse im Zentrum der historischen Altstadt.
MEHR
Die Grabplastik der Erna Tenzler
Die Grabplastik der Erna Tenzler
von Alfred E. Otto Paul
„Unerbittlich und erbarmungslos entriss uns das Schicksal nach der Geburt unseres Jungen meine innigstgeliebte Frau..."
MEHR
Der Neue Johannisfriedhof zu Leipzig
Der Neue Johannisfriedhof zu Leipzig
von Alfred E. Otto Paul
Der neue Friedhof wird ab 1846 sehr schnell der große Begräbnisplatz des Leipziger Bildungsbürgertums. Er war ein kultur- und kunstgeschichtlich einmaliger Friedhof.
MEHR
Die Universität als Touristenmagnet
Die Universität als Touristenmagnet
Unzählige Leipzig-Besucher nutzen die Öffnungszeiten des Geländes, um bei einem Stadtspaziergang einen Blick in die imposanten Gebäude und den Innenhof zu werfen. Anmeldungen zur Führung sind möglich.
MEHR
ALLE BEITRÄGE ANZEIGEN
Die Grabstätte des Hoteliers Peter Mathias Erwig (1873-1956)
Die Grabstätte des Hoteliers Peter Mathias Erwig (1873-1956)
von Alfred E. Otto Paul
Er eröffnete 1913 die noble Herberge als „Erwig’s Hotel Fürstenhof Leipzig“ und führte fortan dieses Haus in die Spitzenklasse der Branche. Wer aber war dieser so vermögende Mathias Erwig?
MEHR
Das Völkerschlachtdenkmal
Das Völkerschlachtdenkmal
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Leipzig gehört zu den deutschen Städten mit der größten Denkmaldichte. Rund 14 000 Bauwerke sind als Denkmal eingestuft und unterliegen besonderem Schutz. Etwa 90% sind als Kulturdenkmale restauriert worden. Zum Tag des offenen Denkmals am 11.09.2016 stehen die Türen den Besuchern offen.
MEHR
Paulinum  der Universität Leipzig - Einblicke für Besucher
Paulinum der Universität Leipzig - Einblicke für Besucher
Die Möglichkeit zur Besichtigung des im Bau be?ndlichen Paulinums erhalten Interessierte an zwei Sonderöffnungsterminen in diesem Herbst 2015.
MEHR
Die einstige Zierde Leipzigs  –  der „Krystall-Palast“
Die einstige Zierde Leipzigs – der „Krystall-Palast“
von Hans-Joachim Böttcher
Das Ende war tragisch. Am 4. 12.1943 versank er in Schutt und Asche. Auf diesem Areal soll nun ein neues Stadtquartier entstehen: 185 Wohnungen, zwei Hotels, ein Einkaufsmarkt, Büro- und Gewerbeflächen.
MEHR
Die Klingergedenkstätte in Großjena
Die Klingergedenkstätte in Großjena
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
1919 verlegte der Künstler seinen Hauptwohnsitz nach Großjena, wo er am 4. Juli 1920 starb. Bilder zeigen das Radierhäuschen, die Grabstätte und die Anlage der Gedenkstätte.
MEHR
Das Thaer-Denkmal
Das Thaer-Denkmal
von Doz. Dr. agr. habil. Eberhard Schulze
Er war der Begründer der modernen Agrarwissenschaften in Deutschland und einer der bedeutendsten Wissenschaftler in seiner Zeit. Warum aber steht sein Denkmal in Leipzig?
MEHR
Das Schillerdenkmal
Das Schillerdenkmal
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Die Büste Schillers auf der hohen Marmor-Stele zeigt sein Abbild. Er schaut mit dämonisch anmutendem Blick nach Westen zur Deutschen Bank. Nun, der Grund, weshalb er sich 1785 für längere Zeit in Leipzig aufhielt, war Geldnot...
MEHR
Grab der Kleist-Verlobten Wilhelmine von Zenge nachgewiesen
Grab der Kleist-Verlobten Wilhelmine von Zenge nachgewiesen
von Alfred E. Otto Paul
Sie heiratete den Philosophie-Professor W. T. Krug. Am 25. April 1852 stirbt sie im 72. Lebensjahr in ihrer Wohnung im Leipziger Naundörfchen No.1015 als „Herrn Wilhelm Traugott Krug Doctors und Professors der Philosophie Witwe“ und wird zwei Tage später im Einzelgrab ihres Gatten beerdigt.
MEHR
Petersstraße und Schlossgasse seit Jahrhunderten Sitz der Juristenfakultät
Petersstraße und Schlossgasse seit Jahrhunderten Sitz der Juristenfakultät
von Dr. Peter Gutjahr-Löser
Das Juridicum hat zunächst Johann Caspar Goethe kennengelernt, als er sich im Wintersemester 1731/32 einschrieb. Er schickte seinen Sohn Johann Wolfgang im Jahr 1765 zum Jura-Studium nach Leipzig. 1999 beim Neubau des Gebäudes gab es den Sensationsfund: In einer Latrine wurden 29 Goldmünzen gefunden. Nun hat die Juristenfakultät ein neues Gebäude auf altem Grund.
MEHR
Zur Geschichte der  Wagner-Denkmale in Leipzig
Zur Geschichte der Wagner-Denkmale in Leipzig
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Obwohl die Vorgeschichte des Denkmals von einem Debakel ins andere führte, gibt es jetzt wenigstens ein komplettes Denkmal: Richard Wagner steht etwas überlebensgroß vor dem eigenen gigantischen Schatten, den er selbst bis heute geworfen hat. Der Komponist ist auf dem von den Leipzigern geliebten Klingerwürfel installiert.
MEHR
Auf der Spur von Horst und Harry
Auf der Spur von Horst und Harry
von Hildegard Deubel
Das Lama Horst ist weit über Leipzigs Grenzen hinaus bekannt. Erfahren Sie mehr bei einem Spaziergang im Leipziger Zoo.
MEHR
Kirchen im Leipziger Westen: Die Nathanael-Kirche und die Philippus-Kirche
Kirchen im Leipziger Westen: Die Nathanael-Kirche und die Philippus-Kirche
von Angelika Pohler
Ein Jahr vor der Einweihung der Nathanael-Kirche 1884 reißt eine Windhose den fast fertigen Turm und das Baugerüst ein, wobei fünf Zimmerleute und Maurer den Tod finden. Der Turm mit seiner 74 m hohen Spitze überragt und prägt den ganzen Stadtteil. Erwähnenswert sind die Glasgemälde der Chorfenster. Nach neuen Plänen möchte das Berulsbildungswerk Leipzig das alte Bauensemble der Philippus-Kirche zu einem Integrationshotel mit Gastronomie und Freisitz am Karl-Heine-Kanal umgestalten.
MEHR
Kirchen im Leipziger Westen: Die Heilands-Kirche und die Taborkirche
Kirchen im Leipziger Westen: Die Heilands-Kirche und die Taborkirche
von Angelika Pohler
Die Heilandskirche bot in ihrer einst reichen bildkünstlerischen Ausgestaltung des Bauwerkes eine überzeugende Lösung der evangelischen Kirchenarchitektur. Die Tabor-Kirche erhielt den Namen nach dem Berg Tabor, einem heiligen Berg Israels am Südrand von Galiläa.
MEHR
Friedhöfe im Leipziger Westen: Lindenau und Plagwitz
Friedhöfe im Leipziger Westen: Lindenau und Plagwitz
von Angelika Pohler
Auf dem Lindenauer Friedhof und dem Plagwitzer Friedhof sind Kostbarkeiten der Leipziger Sepulkralkultur zu finden, geschaffen von bedeutenden Bildhauern wie Adolf Lehnert und Arthur Trebst.
MEHR
Der Palmengarten
Der Palmengarten
von Hans-Joachim Hädicke
Dass viele Leipziger ihrem Palmengarten nachtrauern, ist bekannt. Auch heute noch löst das Wort eine magische Sehnsucht aus. Jüngere Leipziger suchen im Bereich der Straßenbahn-Haltestellen „Am Palmengarten" immer noch vergeblich nach diesem verlorengegangenen „Paradies".
MEHR
Das
Das "Schinkeltor"
von Dipl.phil. Cornelia Junge, Dr. Simone Tübbecke
Das "Schinkeltor"ist weit mehr als ein Baufragment aus dem I9. Jahrhundert. Es ist ein klassizistisches Kleinod.
MEHR
Die Thomaskirche, der Thomanerchor und die Thomaskantoren
Die Thomaskirche, der Thomanerchor und die Thomaskantoren
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Der Thomanerchor und Thomaskantor Georg Christoph Biller erhielten am 29.09.2012 den Internationalen Mendelssohn-Preis zu Leipzig im Jahr 2012.
MEHR
Das Romanushaus
Das Romanushaus
von Brigitte Ellen Werner
Romanus musste 150.000 Taler aufbringen, die er sich eigentlich nicht leisten konnte. Er finanzierte das Palais mit gefälschten Ratsschuldscheinen und missbrauchte dafür das Ratssiegel.Der Betrug flog auf und Romanus saß 41 Jahre in Haft auf der Festung Königstein.
MEHR
Vom Klopfen auf Tischen
Vom Klopfen auf Tischen
Die Gastprofessorin an der Universität Leipzig und ihre Hommage an die schöne Stadt Leipzig.
MEHR
Das alte Bachdenkmal
Das alte Bachdenkmal
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle, Ursula Drechsel
Es steht in den Grünanlagen am Dittrichring vis-à-vis zur Thomaskirche. Felix Mendelssohn-Bartholdy war der Initiator und Stifter.
MEHR
Das Bach-Archiv Leipzig
Das Bach-Archiv Leipzig
Dieses musikalische Kompetenzzentrum erfüllt im Bewusstsein der Bedeutung Bachs im historischen Bosehaus am Thomaskirchhof einen vielfältigen Auftrag für eine breite internationale Öffentlichkeit.
MEHR
Das neue Bachdenkmal
Das neue Bachdenkmal
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle, Ursula Drechsel
Es wurde vom Bachverein initiiert. Die lebendige und weitgehend wahheitsgetreue Bach-Figur wurde von Carl Seffner geschaffen.
MEHR
Das Gellertdenkmal
Das Gellertdenkmal
von Ursula Drechsel
Es steht in den Anlagen an der Schillerstraße in Leipzig und erinnert an den verehrten Schriftsteller.
MEHR
Das Leibnizdenkmal
Das Leibnizdenkmal
von Ursula Drechsel
Es steht auf dem neuen Campus der Universität Leipzig, an der Leibniz studierte.
MEHR
Erich-Zeigner-Ausstellung
Erich-Zeigner-Ausstellung
von Dr. Manfred Hötzel
Wohin ist die Ausstellung "umgezogen"?
MEHR
Robert Schumanns Arbeitszimmer in der historischen Leipziger Wohnung
Robert Schumanns Arbeitszimmer in der historischen Leipziger Wohnung
von Prof.Dr. Hans Joachim Koehler
Die Gediegenheit und Authentizität des kleinen Museums hat bereits eine große Zahl von Schumann-Freunden entzückt.
MEHR
Die Inselstraße und Robert Schumanns Jubiläumsjahr
Die Inselstraße und Robert Schumanns Jubiläumsjahr
von Prof.Dr. Hans Joachim Koehler
Für einen der ganz Großen in der Musikgeschichte fanden vier Konzertserien und ein Sonderkonzert zum 200.Geburtstag am authentischen Ort statt.
MEHR
Ein Rundgang mit Lotsin durch den Leipziger Zoo
Ein Rundgang mit Lotsin durch den Leipziger Zoo
von Hildegard Deubel
Eine Geschichte für junge Leser und Tierliebhaber.
MEHR
Zoologischer Garten
Zoologischer Garten
von Dr. Gerhard Klein
Skizze des Eingangs von Dr. G. Klein, erschienen im Bertuch-Verlag, Weimar in Leipzig-Skizzen
MEHR
Der Alte Johannisfriedhof zu Leipzig
Der Alte Johannisfriedhof zu Leipzig
von Alfred E. Otto Paul
Der wichtigste historische Begräbnisplatz Leipzigs ist eine einzigartige kulturgeschichtliche Perle
MEHR
Die Geschichte von dem klugen Elefanten
Die Geschichte von dem klugen Elefanten
von Hildegard Deubel
Folgen Tiere unseren menschlichen Denk- und Handlungsmustern?
MEHR
Das Völkerschlachtdenkmal als Skizze
Das Völkerschlachtdenkmal als Skizze
von Dr. Gerhard Klein
Aus den Leipzig-Skizzen von dem Architekten Dr. Gerhard Klein, erschienen im Bertuch-Verlag
MEHR
Drallewatsch
Drallewatsch
von Dr. Gerhard Klein
Ein beliebtes Viertel in der Nähe des Marktplatzes mit einem der ältesten Kaffeehäuser Europas "Zum Arabischen Coffe Baum"
MEHR
Große Löwenjagd in Leipzig anno 1913
Große Löwenjagd in Leipzig anno 1913
von Hildegard Deubel
Eine Leipziger Geschichte, die zur Legende geworden ist.
MEHR
Grieg-Begegnungstätte Leipzig
Grieg-Begegnungstätte Leipzig
von Annekathrin Drauschke
Im Haus Talstraße 10, das dem Verleger C.F. Peters gehörte, war Grieg häufig zu Gast.
MEHR
Die Nikolaikirche
Die Nikolaikirche
von Dr. Gerhard Klein
Gezeichnet und mit Anmerkungen versehen von Dr. Gerhard Klein
MEHR
Die Thomaskirche
Die Thomaskirche
von Dr. Gerhard Klein
Gezeichnet und mit Anmerkungen von Dr. Gerhard Klein
MEHR
Eine unglaubliche Geschichte über einen Zoobesuch in Leipzig
Eine unglaubliche Geschichte über einen Zoobesuch in Leipzig
von Hildegard Deubel
Oder: Ein Unglück kommt selten allein!
MEHR
Das Gohliser Schlösschen
Das Gohliser Schlösschen
von Dr. Gerhard Klein
Ein "Musenhof am Rosental"
MEHR
Das Bundesverwaltungsgericht
Das Bundesverwaltungsgericht
von Dr. Gerhard Klein
Der repräsentative Bau wird bekrönt mit einer Bronzefigur, der "Wahrheit".
MEHR
Die Universität - Campus Augustusplatz
Die Universität - Campus Augustusplatz
Zur Entwicklung der Universität Leipzig
MEHR
Der Leipziger Zoo
Der Leipziger Zoo
von Hildegard Deubel
Einer der ältesten und artenreichsten zoologischen Gärten der Welt
MEHR
Die Alte Handelsbörse
Die Alte Handelsbörse
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Das "Vereinslokal" der wohlhabenden Leipziger Kaufleute zählt heute noch zu den vornehmen Adressen. Im Börsensaal stellen Schriftsteller gern ihre Bücher vor.
MEHR
Das Fregehaus
Das Fregehaus
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Das Bankhaus Frege hatte prominente Kunden.
MEHR
Alte Nikolaischule
Alte Nikolaischule
von Dipl.-Päd. Ursula Brekle
Die Schüler Wilhelm Leibniz und Richard Wagner sind später weltberühmt geworden.
MEHR